Abo
  • Services:

Enocean: Bluetooth-LE-Schalter erzeugt seine Energie selbst

Nachdem Enocean schon lange für das eigene Funkprotokoll sowie Zigbee Schalter anbietet, die keine Batterien benötigen, erweitert das Unternehmen sein Angebot um einen weiteren 2,4-GHz-Sender mit Bluetooth Smart.

Artikel veröffentlicht am ,
Der PTM 215B braucht weder Batterien noch eine Stromleitung.
Der PTM 215B braucht weder Batterien noch eine Stromleitung. (Bild: Enocean)

Enoceans PTM 215B ist ein neues Bluetooth-Schaltermodul, das seine Energie nur über das Betätigen des Schalters erzeugt. Das Gerät eignet sich damit für das An- und Ausschalten von Lichtquellen und erspart dem Anwender den Wechsel von Batterien oder das Verlegen einer Stromleitung als Energiezufuhr.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, München, Böblingen
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Als Protokoll wird Bluetooth Low Energy alias Bluetooth Smart verwendet. Im Unterschied zu Bluetooth Classic braucht die Smart-Variante nur sehr wenig Energie für den Betrieb. Das ist einer der Vorteile der Smart-Technik, die damals in Konkurrenz zu anderen sehr energiesparenden Systemen wie Zigbee, Z-Wave oder Enoceans gleichnamigem Enocean-Protokoll trat. Enocean selbst ist im Bereich von Schaltern ohne Batterie Spezialist und bietet sich schon länger als Partner für andere Systeme an. Auf der vergangenen Light + Building zeigte sich das Unternehmen beispielsweise auffällig mit seinem Partner Zigbee. Der Philips-Schalter Hue Tap setzt nämlich auf Enoceans Technik.

Ähnliches ist bald für Bluetooth-Smart-Systeme zu erwarten. Der Anwender kann einen Bluetooth-Schalter einfach irgendwo im Raum verteilen und so andere Bluetooth-Geräte schalten. Er muss nur die Reichweite beachten, die im Inneren bei 10 Metern liegt und im Freien maximal 100 Meter erreicht. Ansonsten sind alle Plätze denkbar, an denen auch Philips' Hue-Schalter positioniert werden konnte. Am Badezimmerspiegel, am Kühlschrank oder auch als Fußschalter in irgendeiner unauffälligen Ecke.

Mechanik ist identisch

Die entsprechenden Produkte müssen jedoch erst entwickelt werden. Enocean selbst will nur als Komponentenfertiger in solche Märkte eindringen, wie uns das Unternehmen bereits auf der Light + Building sagte. Findet sich beispielsweise kein Partner, der eine batterielose Bluetooth-Smart-Fernbedienung für Lichter oder auch Fernseher konstruiert - beides ist denkbar -, wird es diese auch nicht geben.

Das PTM 215B hat noch eine weitere Funktion: Es unterstützt auch NFC, was die Konfiguration der Schalter vereinfachen soll. Insgesamt ist das Modul laut Hersteller mechanisch mit den Modulen für andere Funkprotokolle identisch, was die Migration zu BLE-Technik vereinfachen soll.

2017 will der Hersteller das Angebot um solarbetriebene Sensoren erweitern, um batterielose Bluetooth-Smart-Homes zu realisieren. Prinzipiell kann Enocean auch durch reine Temperaturunterschiede genug Energie sammeln, um Geräte zu betreiben, bezüglich Bluetooth machte das Unternehmen für diesen Bereich aber noch keine Ankündigungen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Eheran 13. Okt 2016

Tja aber leider wird das wohl nichts, weil die Kunden dafür nicht mündig genug sind. Also...

Esquilax 12. Okt 2016

Ja, da ist ein Piezoelement drin. Ich hab einen Hue Tap und den muss man deshalb auch...

Lasse Bierstrom 12. Okt 2016

Vielleicht hilft es dir wenn du dir ein (nutzbare) davor denkst. Eine Solarzelle erzeugt...

Esquilax 12. Okt 2016

Ich hab den Hue Tap. Das Licht geht da mehr oder weniger sofort an. Etwas länger als bei...


Folgen Sie uns
       


Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream

Durch eine komplette Nacht sind wir in Far: Lone Sails mit unseren Zuschauern im Livestream geschippert. Dabei haben wir unser Schiff Golemma getauft und neue Lösungen für verzögerte Live-Kommentare erfunden.

Golemma, die Lokomotive, in Far Lone Sails - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /