Abo
  • Services:

Enocean: Bluetooth-LE-Schalter erzeugt seine Energie selbst

Nachdem Enocean schon lange für das eigene Funkprotokoll sowie Zigbee Schalter anbietet, die keine Batterien benötigen, erweitert das Unternehmen sein Angebot um einen weiteren 2,4-GHz-Sender mit Bluetooth Smart.

Artikel veröffentlicht am ,
Der PTM 215B braucht weder Batterien noch eine Stromleitung.
Der PTM 215B braucht weder Batterien noch eine Stromleitung. (Bild: Enocean)

Enoceans PTM 215B ist ein neues Bluetooth-Schaltermodul, das seine Energie nur über das Betätigen des Schalters erzeugt. Das Gerät eignet sich damit für das An- und Ausschalten von Lichtquellen und erspart dem Anwender den Wechsel von Batterien oder das Verlegen einer Stromleitung als Energiezufuhr.

Stellenmarkt
  1. ESO Education Group, Deutschland
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Als Protokoll wird Bluetooth Low Energy alias Bluetooth Smart verwendet. Im Unterschied zu Bluetooth Classic braucht die Smart-Variante nur sehr wenig Energie für den Betrieb. Das ist einer der Vorteile der Smart-Technik, die damals in Konkurrenz zu anderen sehr energiesparenden Systemen wie Zigbee, Z-Wave oder Enoceans gleichnamigem Enocean-Protokoll trat. Enocean selbst ist im Bereich von Schaltern ohne Batterie Spezialist und bietet sich schon länger als Partner für andere Systeme an. Auf der vergangenen Light + Building zeigte sich das Unternehmen beispielsweise auffällig mit seinem Partner Zigbee. Der Philips-Schalter Hue Tap setzt nämlich auf Enoceans Technik.

Ähnliches ist bald für Bluetooth-Smart-Systeme zu erwarten. Der Anwender kann einen Bluetooth-Schalter einfach irgendwo im Raum verteilen und so andere Bluetooth-Geräte schalten. Er muss nur die Reichweite beachten, die im Inneren bei 10 Metern liegt und im Freien maximal 100 Meter erreicht. Ansonsten sind alle Plätze denkbar, an denen auch Philips' Hue-Schalter positioniert werden konnte. Am Badezimmerspiegel, am Kühlschrank oder auch als Fußschalter in irgendeiner unauffälligen Ecke.

Mechanik ist identisch

Die entsprechenden Produkte müssen jedoch erst entwickelt werden. Enocean selbst will nur als Komponentenfertiger in solche Märkte eindringen, wie uns das Unternehmen bereits auf der Light + Building sagte. Findet sich beispielsweise kein Partner, der eine batterielose Bluetooth-Smart-Fernbedienung für Lichter oder auch Fernseher konstruiert - beides ist denkbar -, wird es diese auch nicht geben.

Das PTM 215B hat noch eine weitere Funktion: Es unterstützt auch NFC, was die Konfiguration der Schalter vereinfachen soll. Insgesamt ist das Modul laut Hersteller mechanisch mit den Modulen für andere Funkprotokolle identisch, was die Migration zu BLE-Technik vereinfachen soll.

2017 will der Hersteller das Angebot um solarbetriebene Sensoren erweitern, um batterielose Bluetooth-Smart-Homes zu realisieren. Prinzipiell kann Enocean auch durch reine Temperaturunterschiede genug Energie sammeln, um Geräte zu betreiben, bezüglich Bluetooth machte das Unternehmen für diesen Bereich aber noch keine Ankündigungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 49,95€
  4. 46,99€

Eheran 13. Okt 2016

Tja aber leider wird das wohl nichts, weil die Kunden dafür nicht mündig genug sind. Also...

Esquilax 12. Okt 2016

Ja, da ist ein Piezoelement drin. Ich hab einen Hue Tap und den muss man deshalb auch...

Lasse Bierstrom 12. Okt 2016

Vielleicht hilft es dir wenn du dir ein (nutzbare) davor denkst. Eine Solarzelle erzeugt...

Esquilax 12. Okt 2016

Ich hab den Hue Tap. Das Licht geht da mehr oder weniger sofort an. Etwas länger als bei...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /