Abo
  • Services:

Enlightenment: E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

Ein neuer eigenständiger Wayland-Compositor für Enlightenment steht nun offiziell im Quellcode bereit. Eine Veröffentlichung mit E19 in diesem Jahr ist damit sehr wahrscheinlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein neuer Wayland-Compositor für E19
Ein neuer Wayland-Compositor für E19 (Bild: Enlightenment)

Der Entwicklungszweig e_comp_wl ist von Entwickler Chris Michael offiziell in den Hauptzweig von Enlightenment eingepflegt worden. Damit steht nun ein eigenständiger Wayland-Compositor für die Desktopumgebung bereit, der mit E19 voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen soll. Ein genauer Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Mergentheim
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR, Hannover

Bei dem Compositor handelt es sich um komplett neu geschriebenen Code, der die bisherige Implementierung ersetzt und ausschließlich von Samsung-Angestellten wie Chris Michael entwickelt worden ist. Samsung investiert in das Projekt, da die Basisbibliotheken Enlightenment Foundation Libraries (EFL) als ein Hauptbestandteil für das Betriebssystem Tizen genutzt werden, das Samsung gemeinsam mit Intel und der Linux Foundation erstellt.

Gemeinsam mit der Unterstützung für Xwayland, die derzeit noch in einem eigenen Entwicklungszweig erstellt wird, könnte E19 mit dem neuen Compositor als eine zu X11 abwärtskompatible Desktopumgebung erscheinen, soweit sind die Arbeiten aber noch nicht. Bereits mit der Anfang Juni dieses Jahres veröffentlichten Alphaversion von E19 konnte der neue Wayland-Compositor getestet werden.

Doch das Team weist nach wie vor auf eventuell vorhandene und schwerwiegende Fehler hin und bezeichnet die Verwendung des Compositors als "höchst experimentell". In gewohnt humoristischem Ton warnen die Entwickler: "Wir sind nicht verantwortlich dafür, wenn Dateien vernichtet werden, die CPU durchbrennt, deine Katze getötet wird, dein Haus verkauft wird, du geschieden wirst, oder irgendetwas anderes versagt."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Dystopia 28. Aug 2014

Wovon redest du? Enlightenment gehört zum Urgestein und war schon immer bekannt für...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /