Abo
  • Services:

Enlighten: Battlefield-3-Lichteffekte auch auf mobilen Geräten

Die Middleware Enlighten von Geomerics kommt bislang vor allem in Spielen wie Battlefield 3 und Eve Online zum Einsatz. Ein Update ermöglicht jetzt globale Beleuchtung auch auf iOS und Android - aber auch die Standardversion bietet Entwicklern nun neue Möglichkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Das Entwicklerstudio Geomerics aus dem britischen Cambridge hat eine neue Version seiner Middleware Enlighten veröffentlicht. Bislang kommt die Technologie in Titeln zum Einsatz, die etwa auf der Frostbite-2-Engine von Dice basieren, darunter Battlefield 3 und Need for Speed: The Run, aber auch in Eve Online. Die aktuelle Version bietet einige der Lichteffekte, die bislang "großer" Hardware vorbehalten waren, nun auch auf mobilen Endgeräten mit iOS und Android an.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Damit lassen sich Effekte wie globale Beleuchtung und Areal Lights auch auf Smartphones und Tablets verwenden. Chris Doran, Gründer von Geomerics, sagt: "Manchmal müssen wir uns selbst daran erinnern, wie toll es ist, globale Beleuchtung in Echtzeit auf einem Tablet zu sehen - es ist noch gar nicht so lange her, dass mir die Leute gesagt haben, dass das selbst auf High-End-Hardware unmöglich ist".

In der Desktopversion stehen laut Geomerics ebenfalls zusätzliche Funktionen zur Verfügung. So lassen sich statische und dynamische Effekte viel besser gemeinsam nutzen, indem etwa hochaufgelöste Lightmaps fest in die Geometrie eingebacken werden und trotzdem alle Echtzeitmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Außerdem wurde die Organisation des Workflows in Enlighten den Entwicklern zufolge deutlich verbessert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

NeverDefeated 08. Aug 2012

Ich frage mich nach dem Artikel irgendwie, warum ich schon zum BF2-Spielen einen grossen...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /