Enigmail: Thunderbird warnt bei OpenPGP vor Upgrade

Das Thunderbird-Addon Enigmail warnt derzeit vor einem Upgrade auf Version 78. Die geplante neue Verschlüsselung ist noch nicht fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Mails werden in Thunberbird 78 ohne Enigmail verschlüsselt - noch ist die Technik experimentell.
E-Mails werden in Thunberbird 78 ohne Enigmail verschlüsselt - noch ist die Technik experimentell. (Bild: NICOLAS MAETERLINCK/BELGA MAG/AFP via Getty Images)

Mit der kommenden Version 78 des freien E-Mail-Clients Thunderbird soll die E-Mail-Verschlüsselung OpenPGP standardmäßig in die Anwendung selbst integriert werden. Über das bisher dafür standardmäßig genutzte Addon Enigmail warnen die Beteiligten nun allerdings vor einem manuellen Upgrade auf Thunderbird 78, da die neue Technik schlicht noch nicht fertiggestellt ist. Die kommende stabile Version 78 wird voraussichtlich in den folgenden Wochen veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Embedded-Softwareentwickler*- in (w/m/d) Linux Kernel / Bootloader
    Guntermann & Drunck GmbH, Siegen
Detailsuche

In der Warnung, die als Teil des aktuellen Enigmail 2.1.7 verteilt wird, heißt es: "Wenn Sie OpenPGP Emails für kritische Zwecke einsetzen, dann aktualsieren Sie bitte NICHT manuell auf Thunderbird 78.0. Warten Sie stattdessen bis die Aktualisierung automatisch erfolgt."

Erstmals angekündigt hatte das Entwicklungsteam die Änderungen mit Bezug auf die E-Mail-Verschlüsselung im Oktober vergangenen Jahres. Damit soll auch das Ende der Enigmail-Erweiterung eingeleitet werden. Hauptgrund für die Änderung sind Umbauarbeiten an der Addon-API des Firefox, dessen Engine wiederum als Grundlage für Thunderbird dient. Statt der alten API werden künftig sogenannte Webextensions genutzt.

Das Neuschreiben von Enigmail mit den neuen Schnittstellen ist für dessen Entwickler Patrick Brunschwig allerdings viel zu zeitaufwendig. Er hatte sich deshalb mit dem Thunderbird-Team auf die direkte Integration von OpenPGP in dem E-Mail-Client verständigt. Ursprünglich geplant war die Veröffentlichung von Thunderbird 78 im Herbst 2020. Mit der Umstellung des Release-Zyklus auf vier Wochen bei Mozillas Firefox, dem Thunderbird prinzipiell folgt, ist die Veröffentlichung nun aber deutlich nach vorn gerückt. Das war für das Thunderbird-Team offenbar zu wenig Zeit.

Golem Akademie
  1. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11
    8.-12. November 2021, online
  3. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Für Experimente kann die neue OpenPGP-Implementierung im Thunderbird bereits mit der kommenden Version 78 genutzt werden. Stabil veröffentlichen will dass Team die Technik mit Thunderbird 78.2, was vermutlich Anfang September erscheinen wird, parallel zum dann letzten Versionsupdate der derzeit noch gepflegten 68er-Reihe des Thunderbird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /