Abo
  • Services:

Enigma ICO: Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

Hacker haben mit einer Betrugsmasche mindestens eine halbe Million US-Dollar von Kryptowährungsinteressierten erbeutet. Nachdem die Hacker die Server des Enigma-Projektes übernommen hatten, wurden ihnen das Geld offenbar regelrecht hinterhergeworfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Server von Enigma wurde gehackt.
Der Server von Enigma wurde gehackt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Eine Gruppe von Hackern hat den derzeitigen Hype um verschiedene Kryptowährungen ausgenutzt und rund eine halbe Million US-Dollar erbeutet. Zuvor hatte die Gruppe offenbar die Server, den Slack-Channel und die E-Mailverwaltung des Kryptowährungsstartups Enigma übernommen. Nach der Übernahme stellten sie die Adresse ihrer eigenen Wallet auf die Webseite des Projektes und versendeten E-Mails an Personen im Verteiler von Enigma.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf

In der Mail heißt es nach Darstellung von The Register: "Wir sind überwältigt von der Unterstützung, die wir in den vergangenen Wochen erhalten haben. Das Enigma-Team hat sich entschieden, unseren Pre-Sale für die Öffentlichkeit zu öffnen. Die obere Grenze für diesen Pre-Sale wird 20 Millionen US-Dollar betragen." Zahlreiche Menschen fielen offenbar auf die E-Mail rein und transferierten Geld an die angegebene Wallet.

Enigma will weiter am 11. September starten

Enigma hat mittlerweile auf den Vorfall reagiert und den eigenen Slack-Channel geschlossen. In einem Statement wiesen die Macher daraufhin, dass das Projekt selbst kein Geld verloren habe. Passwörter der Nutzer sollen nicht betroffen sein. Das Initial Coin Offering soll weiter wie geplant am 11. September durchgeführt werden.

Das Projekt kommuniziert mittlerweile über eine Telegram-Gruppe. Zuletzt hieß es dort: "Wir ändern alle Passwörter und aktivieren Zwei-Faktor-Authentifizierung und treffen weitere Sicherheitsvorkehrungen." Das Enigma-Team arbeitet nach eigenen Angaben mit Bitfinex zusammen, um die Auszahlung der Gelder zu verhindern.



Meistgelesen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und 10€ Gutschein dazu erhalten
  2. 39,99€
  3. 64,99€
  4. 69,99€

AllDayPiano 23. Aug 2017

Gar nicht dumm nur, dass es für die getroffene Aussage keinen Unterschied macht ;-)


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /