Abo
  • IT-Karriere:

Enhanced Summon: Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Elon Musk hat angekündigt, dass Teslas nach einem Software-Update künftig allein ausparken und auf dem Parkplatz zum Besitzer fahren können. Die Funktion Enhanced Summon soll einen Vorgeschmack auf das autonome Fahren bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Tesla)

Wenn der Besitzer es will, fährt der Tesla künftig alleine vor. Die Funktion Enhanced Summon soll es laut Techcrunch möglich machen, schreibt Tesla-Chef Elon Musk in einem Tweet. Zunächst wird der Parkdienst in den USA eingeführt und soll nur Nutzern zur Verfügung stehen, bei deren Auto die Option Enhanced Autopilot oder die Full-Self-Driving-Option freigeschaltet ist. Musk schrieb in einem weiteren Tweet, dass die Bedingungen anderer Länder bisher Enhanced Summon nicht zulassen würden. Tesla arbeite aber daran, die Funktion international verfügbar zu machen.

Stellenmarkt
  1. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  2. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart

Die bisherige Herbeirufen-Funktion zum Steuern des Fahrzeugs von außerhalb können Benutzer des Autos dazu verwenden, es beispielsweise aus engen Parkbuchten herauszufahren, ohne einsteigen zu müssen. Enhanced Summon sorgt dafür, dass das Auto nicht nur aus dem Parkplatz herausfährt, sondern auch um Hindernisse herumsteuert und zum Besitzer kommt.

Die neue Parkassistenzfunktion funktioniert nur unter bestimmten Rahmenbedingungen. So muss sich der Fahrer, der sie mit der Tesla-App auslöst, in einem bestimmten Abstand zum Fahrzeug befinden. Eine Einpark-Funktion, bei der der Autofahrer sein Fahrzeug verlässt und das dann selbstständig einen Parkplatz sucht, gibt es hingegen noch nicht.

Kürzlich begann Tesla, auf seiner Website frühere Aussagen zum autonomen Fahren seiner Autos zu verändern. Zwar verkauft Tesla noch immer "volles Potenzial für autonomes Fahren". Doch inzwischen klingen die Formulierungen nicht mehr so, als seien die Funktionen schon verfügbar. Stattdessen heißt es nur noch: "Die zukünftige Verwendung dieser Autonomiefunktionen ohne Überwachung hängt davon ab, ob eine Zuverlässigkeit gewährleistet werden kann, die das menschliche Vermögen überschreitet."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

SanderK 01. Jun 2019

Verhält sich also wie ein vernünftiger Autofahrer. Respekt ;-)

nixidee 09. Apr 2019

Wir überspitzen mal ein wenig, dann achtet keiner auf die schlechten Zahlen von Q1? Die...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /