Engine: Unity mit Techdemo und Matchmaking

Auch die Unity-Engine kann aufwendige Grafik. Neben einem imposanten Teaser haben die Entwickler ihre Roadmap vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus der Techdemo Enemies
Szene aus der Techdemo Enemies (Bild: Unity)

Oft gilt die Laufzeitumgebung Unity als einfache und günstige, aber im Vergleich mit dem Hauptwettbewerber Unreal Engine als nicht ganz so leistungsstarke Technologie.

Stellenmarkt
  1. Digital Solutions Manager (m/w/d)
    P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG, München
  2. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
Detailsuche

Zur Game Developers Conference (GDC) 22 - die übrigens nur wenige hundert Meter neben der Firmenzentrale in San Francisco stattfindet - veröffentlichte das Unternehmen Unity nun einen Teaser, der offensichtlich die Leistungsstärke der hauseigenen Technologien belegen soll.

Das Video hat den Titel Enemies, es soll unter anderem das neue Lichtsystem (Adaptive Probe) und die extrem echt aussehenden Haare zeigen, die mit Unity möglich sein sollen. Enemies sieht zwar fertig aus, ist es aber nicht: Die Entwickler wollen bis Ende 2022 weiter daran arbeiten.

Auf der GDC stellte Unity außerdem seine Roadmap für die nächsten Monate vor. Ein wichtiger Termin für Entwickler steht im Juni 2022 an: Dann endet die Beta der Unity Gaming Services (UGS) und die darin enthaltenen Werkzeuge erscheinen in einer für kommerzielle Produktionen freigegebenen Fassung.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei geht es unter anderem um eine fertige Lösung für Cloud Saves sowie um fortgeschrittene Lösungen für das Authentifizieren von Spielern, um Wirtschaftssysteme in Games und um Lobbys.

Sobald die genannten Gaming Services veröffentlicht sind, soll der nächste Schwung an Tools in die Beta starten - also noch im Juni 2022. Enthalten sind etwa Multiplayer für dedizierte Server sowie Matchmaking.

Unity investiert in Spezialeffekte

Unity kaufte im November 2021 für rund 1,63 Milliarden US-Dollar von Weta Design die Werkzeuge und sonstige Technologien sowie 275 hochspezialisierte Entwickler.

Weta Design wurde von Peter Jackson mitgegründet und aufgebaut, die Firma war maßgeblich an Filmserien wie Der Herr der Ringe und Planet der Affen beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BlindSeer 29. Mär 2022 / Themenstart

Ja, alles so nebenbei in der Freizeit. Nicht einfach wenn man mehrere zeitintensive...

Eheran 23. Mär 2022 / Themenstart

Auch mit Abo sind es nur 1080p statt 4K. Das sind 4x mehr Pixel.

Hotohori 22. Mär 2022 / Themenstart

Wobei man es auch nur schwer mit der Matrix Demo vergleichen kann, die war ja spielbar...

Der schwarze... 22. Mär 2022 / Themenstart

Das schon, auch weil ich erwartet habe, eine künstliche Person zu sehen. Und doch stellte...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /