Engine: Unity erlaubt Integration von jeder unabhängigen Software

Das Unternehmen Unity hat die Lizenzbedingungen für seine Laufzeitumgebung in einem kleinen, aber wichtigen Punkt überarbeitet: Jetzt darf jede unabhängig produzierte Software eingebaut werden. Grund für die Änderung war ein Streit mit Epic Games und Improbable.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwickler bei Arbeit mit Unity-Engine
Entwickler bei Arbeit mit Unity-Engine (Bild: Unity)

Knapp eine Woche nach einer innerhalb der Spieleindustrie engagiert diskutierten Auseinandersetzung zwischen den Unternehmen Unity auf der einen und Epic Games und Improbable auf der anderen Seite gibt es nun Konsequenzen. In einem Blogbeitrag vom 16. Januar 2019 hat Unity-Chef Joachim Ante angekündigt, dass künftig jede Art von unabhängig produzierter Software in der Unity-Engine verwendet werden darf.

Stellenmarkt
  1. IT Specialist (m/w / divers)
    Continental AG, Waltershausen
  2. Information Security Advisor (m/f/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
Detailsuche

"Wenn Sie ein Spiel mit Unity machen, besitzen Sie den Inhalt und sollten das Recht haben, es an beliebiger Stelle zu veröffentlichen", schreibt Ante. "Unsere Lizenzbestimmungen haben dieses Prinzip nicht aufgegriffen - dabei sind wir gar nicht so". Nach den Änderungen können Entwickler nun jede Art von Software (konkret gemeint ist in der Praxis meist von Drittanbietern programmierte Middleware) in ihre Werke integrieren.

Dabei unterscheidet Unity zwischen unterstützter Software, die immer korrekt mit der aktuellen Version von Unity funktionieren soll, und eben der bislang offiziell nicht erlaubten Software. Bei der garantiert die Firma aber nicht, dass sie korrekt läuft - darum müssen sich die Entwickler im Zweifel selbst kümmern.

Auslöser für die Änderungen bei Unity war ein schon länger währender, Mitte Januar 2019 eskalierter Streit mit Improbable. Das britische Studio vermarktet seine Middelware Spatial OS für die Engines Unity und Unreal. Spatial OS erlaubt es, über die Cloud vergleichsweise einfach miteinander verbundene Welten zu erschaffen, so dass auch kleinere Entwicklerstudios ein MMO produzieren und im Erfolgsfall schnell mit den wachsenden Spielerzahlen skalieren können.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Unity hatte das aus mehreren Gründen dann untersagt, was wiederum Epic Games für Werbung in eigener Sache öffentlich gemacht hatte. Die Firma hinter Fortnite hatte sogar kurzfristig einen Fonds über 25 Millionen US-Dollar für Entwickler aufgelegt, die zur Unreal Engine wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Verbraucherschützer: EU-Pläne für Streamingsteuer würden Nutzern schaden
    Verbraucherschützer
    EU-Pläne für Streamingsteuer würden Nutzern schaden

    Eine öffentliche Debatte soll klären, wem eine Steuer auf Streaming nützt und wem sie schadet. Das fragliche Sending-Party-Pays-Modell wollen die Netzbetreiber in der EU durchsetzen.

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Der Herr der Ringe: Filme, Spiele und Sauron-Quietscheentchen
    Der Herr der Ringe
    Filme, Spiele und Sauron-Quietscheentchen

    Abgesehen von den Buchrechten bekommt Mittelerde einen neuen Besitzer. Golem.de stellt schöne und schräge Lizenzprodukte vor.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /