Abo
  • Services:

Engine: Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality

Native Unterstützung für Oculus Rift sowie demnächst auch für die Hololens von Microsoft bietet Unity 5.1 - vor allem aber eine einheitliche Pipeline zur Unterstützung von Virtual- und Augmented-Reality-Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Unity 5 erzeugtes Artwork
Mit Unity 5 erzeugtes Artwork (Bild: Unity Technologies)

Mit dem Update auf Version 5.1 unterstützt die Unity-Engine von Unity Technologies nun unter anderem eine vereinheitlichte Methodik zur Entwicklung für VR- und AR-Hardware. Die Laufzeitumgebung erhält eine optimierte Rendering-Pipeline für AR- und VR-Geräte. Oculus Rift wird bereits nativ unterstützt, die Microsoft Hololens, Gear VR und ähnliche Systeme in Kürze ebenfalls, teilte Unity Technologies in seinem Blog mit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Ludwig Beck AG, München

Ebenfalls überarbeitet worden ist die Netzwerk-Lösung der Engine. Entwickler erhalten nun mit einer Reihe neuer APIs tieferen Zugriff auf Funktionen und automatisierte Lösungen, mit denen die Programmierung von plattformübergreifenden Multiplayergames deutlich einfacher sein soll als bisher.

Unity 5.1 enthält außerdem viele Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen, insbesondere im Bereich der 2D-Grafik und bei Animationen. Auch die Unterstützung Cloud-basierter Systeme wurde ausgebaut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

blizzy 10. Jun 2015

Naja. "Langsam" ist natürlich auch immer relativ. Für den Großteil aller Indie-Games wird...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /