• IT-Karriere:
  • Services:

Energiewende: Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Nach einem großen Stromausfall im vergangenen Jahr fördert der britische Übertragungsnetzbetreiber National Grid den Bau von Netzspeichern.

Artikel veröffentlicht am ,
Schwungradspeicher Rotating Stabilizer von GE: Frequenzschwankungen ausgleichen, Stromausfälle verhindern
Schwungradspeicher Rotating Stabilizer von GE: Frequenzschwankungen ausgleichen, Stromausfälle verhindern (Bild: GE)

Großbritannien soll klimaneutral werden. Wichtige Maßnahmen dafür sind die Umstellung des Energiesektors auf erneuerbare Energien und der Aufbau von Speichersystemen. In Schottland soll bis Ende des Jahres ein Schwungradspeicher entstehen, der dazu dienen wird, die Netzfrequenz stabil zu halten.

Stellenmarkt
  1. GETEC net GmbH, Hannover
  2. INFODAS, Nordrhein-Westfalen

Das Speichersystem wird in Keith an der schottischen Nordseeküste, zwischen Aberdeen und Inverness, gebaut. Er wird aus zwei Schwungradspeichern bestehen. Das System mit der Bezeichnung Rotating Stabilizer stammt von dem US-Konzern General Electric (GE). Betrieben wird der Speicher von Statkraft. Der norwegische Energieversorger wird für den britischen Übertragungsnetzbetreiber National Grid mehrere Speicher für die Netzstabilität bauen.

Kernstück eines solchen Speichers ist ein Schwungrad, das in Rotation versetzt wird. Das geschieht beispielsweise mit Windstrom, der nicht ins Netz gespeist werden kann. Muss Strom ins Netz gespeist werden, wird aus dem Rad ein Generator, der die kinetische Energie in elektrischen Strom wandelt und diesen ins Netz speist.

Technische Details über den Speicher haben Statkraft und GE Power Conversion nicht bekanntgegeben. Das System soll im kommenden Winter in Betrieb gehen. Die Kosten belaufen sich auf 25 Millionen britische Pfund, umgerechnet knapp 27,7 Millionen Euro.

Ein solcher Speicher kann schnell Strom einspeisen und dazu beitragen, dass die Netzfrequenz stabil bleibt. Bisher werden dafür unter anderem Gasturbinen eingesetzt. Bei der Verbrennung von Gas wird aber Kohlendioxid emittiert. Teilweise lege National Grid Windkraftwerke still und setze Gaskraftwerke ein, wenn eigentlich genug Strom aus erneuerbaren Quellen verfügbar sei, berichtet die britische Tageszeitung The Guardian

National Grid hat teilweise Schwierigkeiten, das Stromnetz stabil zu halten. Im August vergangenen Jahres am es laut Guardian zu einem großen Ausfall, bei dem landesweit über einen Million Menschen ohne elektrischen Strom waren.

Die Regierung unter der ehemaligen Premierministerin Theresa May hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass das Land Großbritannien klimaneutral werden soll. Erste Tests für den Kohleausstieg, der für das Jahr 2025 geplant ist, gibt es schon.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 11,00€
  2. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...

PanicMan 09. Jul 2020 / Themenstart

Ja, stimmt, der nächste Mist der hier sowas von falsch läuft... Am Ende finanzieren sich...

x2k 09. Jul 2020 / Themenstart

Massen in rotation bleiben auch in rotation. Der einzige verlust ist die reibung der...

bombinho 09. Jul 2020 / Themenstart

Ich wuerde eher auf einen Arbeitspunkt, der Verschiebung nach oben und unten zulaesst...

bombinho 08. Jul 2020 / Themenstart

Wenn die Schwungmasse aus mehreren Scheiben im einstelligen Tonnenbereich besteht, ist...

senf.dazu 08. Jul 2020 / Themenstart

.. wenn die mal aus dem Lager holpern

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

      •  /