• IT-Karriere:
  • Services:

Energiewende: Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Nach einem großen Stromausfall im vergangenen Jahr fördert der britische Übertragungsnetzbetreiber National Grid den Bau von Netzspeichern.

Artikel veröffentlicht am ,
Schwungradspeicher Rotating Stabilizer von GE: Frequenzschwankungen ausgleichen, Stromausfälle verhindern
Schwungradspeicher Rotating Stabilizer von GE: Frequenzschwankungen ausgleichen, Stromausfälle verhindern (Bild: GE)

Großbritannien soll klimaneutral werden. Wichtige Maßnahmen dafür sind die Umstellung des Energiesektors auf erneuerbare Energien und der Aufbau von Speichersystemen. In Schottland soll bis Ende des Jahres ein Schwungradspeicher entstehen, der dazu dienen wird, die Netzfrequenz stabil zu halten.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Zeuthen
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden

Das Speichersystem wird in Keith an der schottischen Nordseeküste, zwischen Aberdeen und Inverness, gebaut. Er wird aus zwei Schwungradspeichern bestehen. Das System mit der Bezeichnung Rotating Stabilizer stammt von dem US-Konzern General Electric (GE). Betrieben wird der Speicher von Statkraft. Der norwegische Energieversorger wird für den britischen Übertragungsnetzbetreiber National Grid mehrere Speicher für die Netzstabilität bauen.

Kernstück eines solchen Speichers ist ein Schwungrad, das in Rotation versetzt wird. Das geschieht beispielsweise mit Windstrom, der nicht ins Netz gespeist werden kann. Muss Strom ins Netz gespeist werden, wird aus dem Rad ein Generator, der die kinetische Energie in elektrischen Strom wandelt und diesen ins Netz speist.

Technische Details über den Speicher haben Statkraft und GE Power Conversion nicht bekanntgegeben. Das System soll im kommenden Winter in Betrieb gehen. Die Kosten belaufen sich auf 25 Millionen britische Pfund, umgerechnet knapp 27,7 Millionen Euro.

Ein solcher Speicher kann schnell Strom einspeisen und dazu beitragen, dass die Netzfrequenz stabil bleibt. Bisher werden dafür unter anderem Gasturbinen eingesetzt. Bei der Verbrennung von Gas wird aber Kohlendioxid emittiert. Teilweise lege National Grid Windkraftwerke still und setze Gaskraftwerke ein, wenn eigentlich genug Strom aus erneuerbaren Quellen verfügbar sei, berichtet die britische Tageszeitung The Guardian

National Grid hat teilweise Schwierigkeiten, das Stromnetz stabil zu halten. Im August vergangenen Jahres am es laut Guardian zu einem großen Ausfall, bei dem landesweit über einen Million Menschen ohne elektrischen Strom waren.

Die Regierung unter der ehemaligen Premierministerin Theresa May hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass das Land Großbritannien klimaneutral werden soll. Erste Tests für den Kohleausstieg, der für das Jahr 2025 geplant ist, gibt es schon.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. (aktuell u. a. Brothers - A Tale of Two Sons für 2,75€, Imperator: Rome für 9,50€, Little...
  3. 35,99€
  4. 8,49€

PanicMan 09. Jul 2020

Ja, stimmt, der nächste Mist der hier sowas von falsch läuft... Am Ende finanzieren sich...

x2k 09. Jul 2020

Massen in rotation bleiben auch in rotation. Der einzige verlust ist die reibung der...

bombinho 09. Jul 2020

Ich wuerde eher auf einen Arbeitspunkt, der Verschiebung nach oben und unten zulaesst...

bombinho 08. Jul 2020

Wenn die Schwungmasse aus mehreren Scheiben im einstelligen Tonnenbereich besteht, ist...

senf.dazu 08. Jul 2020

.. wenn die mal aus dem Lager holpern


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /