Die Zeiten ständig billigerer Akkus sind vorbei

Bislang sanken die Kosten für Lithium-Ionen-Akkus durch Verbesserung und Ausweitung der Produktion jährlich um 15 bis 25 Prozent. Diese Zeiten sind durch die höheren Rohstoffkosten endgültig vorbei. Die Rohstoffe sind nun erstmals der limitierende Faktor in den Gesamtkosten der Akkus, bislang wurden die Kosten durch die teure Verarbeitung der Rohstoffe und den Zusammenbau der Akkus begrenzt. Auch wenn die Technik noch nicht ausgereizt ist, spielte der Einfluss der reinen Rohstoffkosten bislang noch nie eine so wichtige Rolle für die Endpreise.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch
  2. IT-Manager/in (m/w/d) für die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw
    Ruhr-Universität Bochum, Bochum
Detailsuche

Die großen Akkuhersteller in China reduzieren nun ihre Kosten durch Vermeidung teurer Rohstoffe. Durch die Umstellung auf LFP und rationalisierte Produktion von Cell-to-Pack oder Blade-Battery-Akkupacks waren Anfang des Jahres Kosten unter 100 US-Dollar trotz hoher Rohstoffkosten möglich, bei gleichzeitig hoher Energiedichte von 140 bis 160 Wh/kg. Die Nickel-Akkus in Teslas Long Range Modellen erreichen rund 170 Wh/kg. Europäische Hersteller setzen hingegen weiter auf modulare Akkupacks mit Nickel und Kobalt und hohen Kosten.

Eine Rückkehr zum alten Trend der schnellen Kostenreduzierung durch bessere und größere Produktionsanlagen wird erst wieder mit der Vermeidung von Lithium und anderer knapper Rohstoffe durch Natrium-Ionen-Akkus möglich sein. Hersteller wie CATL haben dafür 2021 die Grundlagen gelegt, wobei die Expansion der schwedischen Natrium-Ionen-Technologie-Firma Altris nach China zeigt, dass dort neben CATL auch andere Firmen Interesse an der Herstellung von Natrium-Ionen-Akkus mit deren Kathodenmaterial haben. Merkliche Auswirkungen auf den Markt wird diese Entwicklung aber wohl nicht vor 2024 haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
  1.  
  2. 1
  3. 2


peter.peter 29. Dez 2021 / Themenstart

Der Text hat mir sehr gefallen. Es ist im Text etwas untergegangen. LfP Akkus können sich...

Laoban 08. Dez 2021 / Themenstart

und obwohl der Mirai2 kein Riesenakku hat ist er trotzdem gleich schwer wie ein Tesla...

Vögelchen 07. Dez 2021 / Themenstart

Hätte die Fachwelt damals doch nur die Forenexperten gefragt! Ach halt, die gab es j...

amagol 03. Dez 2021 / Themenstart

Danke, dass du mir recht gibst. Wenn die Akkus fuer e-Auto etwas teuerer oder billiger...

amagol 03. Dez 2021 / Themenstart

Weil du bremsen mit verzoegern gleichsetzt. Ein e-Auto (und Hybrid denke ich auch) wird...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Lieferando-Beschäftigte: Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren
    Lieferando-Beschäftigte
    Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren

    Bei Protesten vor der Konzernzentrale von Lieferando forderten die Rider 15 Euro pro Stunde und weniger Arbeitshetze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /