• IT-Karriere:
  • Services:

Kohlenstoff für Akkus

Der grüne Wasserstoff selbst gilt als wichtiger Bestandteil der Energiewende. Es gibt eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten: Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos oder -Lkw eingesetzt werden. Außerdem kann er Erdgas beigemengt werden, um Kohlendioxidemissionen zu verringern, oder zur Herstellung kohlendioxidneutraler synthetischer Brennstoffe genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Für den Kohlenstoff gibt es ebenfalls diverse Einsatzmöglichkeiten. "Die einfachste ist die als Zuschlagsstoff in Baustoffen", sagt Wetzel. Allerdings sollen auch höherwertige Anwendungen möglich sein: So wird der Kohlenstoff als sogenannter Industrieruß in Reifen oder als Farbpigment in dunklen Druckfarben dienen.

Die Forscher haben aber noch eine weitere Anwendung im Auge: Kohlenstoff - in Form von Graphit - ist das Basismaterial für Anoden in Lithium-Akkus. Der Kohlenstoff sei dafür prinzipiell rein genug, sagen sie.

Um als Anodenmaterial eingesetzt werden zu können, muss der Kohlenstoff jedoch auch bestimmte Bedingungen erfüllen, etwa was die Oberflächenbeschaffenheit, Größe und die Gleichmäßigkeit der Körnung betrifft. Diese werden Modifikationen genannt, und Kohlenstoff kann sehr viele verschiedene annehmen. "Wir sind dabei herauszufinden, unter welchen Bedingungen wir welche Modifikationen erzeugen können", sagt Wetzel. Daraus ergebe sich dann, für welche Zwecke der Kohlenstoff verwendet werden könne. Mit diesen Fragen befasst sich ein eigenes Forschungsprojekt.

Ganz neu ist das nicht: Auch heute wird Kohlenstoff häufig aus Erdgas gewonnen, weil das ein sauberer Ausgangsstoff ist. Auch die Idee mit der Methanpyrolyse gibt es nicht erst seit gestern. Allerdings scheiterten frühere Versuche, auf diese Weise Wasserstoff herzustellen, am Kohlenstoff.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der ZinnschmelzeZugesetztes Rohr 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  3. 399,99€
  4. 564,96€

polomo 06. Dez 2019

Sorry der Satzbau am Schluss ist Mist (Ich sollte nicht direkt nach der Nachtschicht an...

Fakula 06. Dez 2019

Es gibt ... Stellen bei denen es recht egal ist, ob da hier am Schluss man mit +-0...

Fakula 04. Dez 2019

Strom + 2 H20 -> 2 H2 + O2 3 H2 + CO2 + Strom -> CH4 + H20 CH4 + Dieses Verfahren -> C+ 2...

E-Mover 04. Dez 2019

Besser hätte ich es auch nicht zusammenfassen können! Also schön, dass wir nun das...

E-Mover 04. Dez 2019

Hier geht es darum, wie man CO2-neutral Wasserstoff aus Methan gewinnen kann. Nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /