''Wir haben ein flächendeckendes Netz an Telegraphenmasten gehabt''

Auf einer Konferenz der Anwaltskanzlei Becker Büttner Held machte Jochen Homann deutlich, dass er der Nutzung von Wasserstoff im Wärmemarkt extrem skeptisch gegenübersteht: "Ich habe große Zweifel, ob der Wasserstoff im Wärmemarkt wirklich eine Zukunft hat. Vielleicht in BHKW (Blockheizkraftwerke, d. Red.), vielleicht in Quartierslösungen, aber nicht im einzelnen privaten Haushalt."

Stellenmarkt
  1. ERP-Consultant (m/w/d)
    Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Inhouse Consultant SAP - FI/CO (m/w/d)
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
Detailsuche

Homann sagte, er sehe es nicht als Aufgabe der Bundesnetzagentur an, das Gasnetz um jeden Preis in seiner heutigen Größe zu erhalten. "Müssen wir uns an eine Infrastruktur deswegen klammern, weil sie schon da ist? Wir haben ja auch mal ein flächendeckendes Netz von Telegraphenmasten gehabt in Deutschland und wäre denn ein Festhalten daran sinnvoll gewesen, nur weil die Leitungen schon da sind? Ich glaube nicht."

Vieles deutet darauf hin, dass die Gasverteilnetze in Zukunft viel kleiner und viele Gasleitungen überflüssig werden. Doch auf eine solche Perspektive ist kaum jemand vorbereitet. Selbst in neuen Wohngebieten werden teilweise Erdgasnetze verlegt.

Müssen sich kommunale Unternehmen auf ein Ende der Gasnetzeinnahmen vorbereiten?

Gasnetzbetreiber sind in vielen Fällen kommunale Unternehmen wie beispielsweise Stadtwerke. Wenn deren Investitionen entwertet werden, kann das für einige Unternehmen schnell existenzbedrohend werden. Gerade Kommunen sollten sich vermutlich frühzeitig darauf einstellen, dass die Gasnetze nicht als langfristige Einnahmequelle eingeplant werden können.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wenn sich in Wohngebieten immer mehr Haushalte vom Gasnetz abkoppeln, könnte es zu einem Kaskadeneffekt kommen. Je weniger Gebäude am Gasnetz hängen, desto höher werden die Kosten für den Weiterbetrieb des Netzes. Für die übrigen Netzkunden steigt der Anreiz, sich ebenfalls vom Netz abzukoppeln.

Wasserstoff für alle: Wie wir der Öl-, Klima- und Kostenfalle entkommen

Aus Sicht des Klimaschutzes ist eine solche Entwicklung sogar positiv, sie beschleunigt die Umstellung weg vom fossilen Erdgas. Doch sozial birgt es Sprengstoff, wenn die letzten am Gasnetz hängenden Häuser solche mit schlecht sanierten Mietwohnungen und alten Heizungen sind.

Der Druck beim Klimaschutz wird absehbar größer werden. Es wird wohl Zeit darüber zu reden, ob Gasverteilnetze kontrolliert zurückgebaut werden sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wärmepumpe oder Wasserstoffheizung
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


MrAndersenson 22. Jun 2021

Russland hat quasi "unendlich" viel bioGas nach heutigen technischen Massstäben - und...

lestard 21. Jun 2021

Das werden wir sehen. Ich würde dagegen wetten. Es gibt viele Faktoren, die dagegen...

Plumpaquatsch 20. Jun 2021

Bleib mal auf dem Teppich. Es ist Wahrscheinlicher dass die Extremisten sich durchsetzen...

Plumpaquatsch 20. Jun 2021

Wie kommt das , dass er noch viel Eigenleistung hat bringen müssen? In einem anderen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Nintendo, Roboter, Anom-Messenger: Schleswig-Holstein fördert Roboterforschung
    Nintendo, Roboter, Anom-Messenger
    Schleswig-Holstein fördert Roboterforschung

    Sonst noch was? Was am 6. Juli 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /