Abo
  • IT-Karriere:

Energieverbrauch: Powertop 2.0 liefert präzisere Daten

In die aktuelle Version 2.0 von Powertop haben die Entwickler eine neue Bibliothek integriert. Sie kann Daten aus der Systemüberwachung des Linux-Kernels genauer verarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Powertop 2.0 liest Perf-Daten des Linux-Kernels präziser aus.
Powertop 2.0 liest Perf-Daten des Linux-Kernels präziser aus. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Powertop 2.0 enthält die neue Bibliothek Libparseevents, die Daten präziser aus der Perf-Infrastruktur des Linux-Kernels verarbeiten kann. Vor allem wurde die Diagnose von CPUs verbessert. Powertop zeigt den Energiebedarf von Hardware und Software auf Linux-Rechnern an. Damit lässt sich die Leistungsaufnahme beispielsweise auf Laptops ermitteln. Powertop gibt dadurch Hinweise darauf, durch welche Anspassungen die Akkulaufzeit verlängert werden kann.

  • Powertop 2.0
  • Powertop 2.0
  • Powertop 2.0
  • Powertop 2.0
Powertop 2.0
Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Ferner wird auch die GPU überwacht, sofern der Kernel die Daten liefert. Außerdem kann Powertop 2.0 mehrere WLAN-Schnittstellen abfragen statt wie bisher nur eine. Das Auslesen der Daten des Akkus wurde ebenfalls verbessert und soll stabiler sein. Der i915-Treiber für Intels Chipsätze und CPUs wird durch Powertop besser unterstützt. Hot-Plugging an USB-Schnittstellen wird künftig in Echtzeit gemessen.

Berichte im HTML5-Format

An der Benutzeroberfläche hat sich im Vergleich zu Version 1.97 wenig geändert. Es fehlen weiterhin die detailreichen Informationen aus früheren Versionen zu den Parametern, die Hardware im Proc- oder Sysfs-Verzeichnis ausliest. Optimierungen lassen sich auch in Powertop 2.0 nur über die Benutzeroberfläche aktivieren.

Verbessert wurde hingegen die Erstellung von Berichten im CSV- oder HTML-Format. Powertop 2.0 generiert Tabellen auch für HTML5, die dann über Tabs leichter zu durchsuchen sind. Alternativ können die Daten auch in einer einzigen Tabelle angezeigt werden, wenn sie auch im bisherigen HTML-Format dargestellt sind.

Nächste Version geplant

Inzwischen arbeiten die Entwickler bereits an Powertop 2.1. Dann soll die Benutzeroberfläche in mehrere Sprachen übersetzt werden. Außerdem soll sich die Ncurses-basierte UI beim Ändern der Fenstergröße skalieren. Weitere Verbesserungen versprechen die Entwickler für die Unterstützung für Intels Hardware und künftige neue Kernelfunktionen.

Der Quellcode von Powertop 2.0 kann über die Webseite des Projekts heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

salemcmr 14. Mai 2012

Probier dein Glück mal mit TLP funktioniert auch mit Laptops anderer Hersteller gut...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /