Energiespeicher und Sektorkopplung: Speicher für die Energiewende

In Norddeutschland testen Wissenschaftler, Unternehmer und Energieversorger gemeinsam, wie sich technische Innovationen in die Netze von Strom und Gas integrieren lassen. Doch steuerliche Regelungen bremsen manche Projekte.

Ein Bericht von Monika Rößiger veröffentlicht am
Akkus in einem Rechenzentrum
Akkus in einem Rechenzentrum (Bild: Pixabay)

Superlative können erstaunlich unspektakulär aussehen. Was vor gut einem Jahr als "größter Batteriespeicher Europas" in Betrieb genommen wurde, verbirgt sich in einer garagenartigen grauen Halle auf dem platten Land. Umgeben von grünen Wiesen und Windrädern verrichtet die 48-Megawatt-Anlage Enspire Me geräuschlos ihren Dienst. Unter dem Hallendach in Jardelund, nahe der deutsch-dänischen Grenze, befinden sich über 10.000 Lithium-Ionen-Akkumulatoren.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
Von Tobias Költzsch


Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"
Dr. Mike Eissele: Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
Ein Interview von Daniel Ziegener


Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
Monitoring von Container-Landschaften: Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles

Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierten Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
Von Valentin Höbel


    •  /