Abo
  • Services:
Anzeige
Graphen: Verdampfendes Wasser erzeugt Puschelstruktur.
Graphen: Verdampfendes Wasser erzeugt Puschelstruktur. (Bild: AlexanderAlUS/Wikipedia)

Energiespeicher: Frittiertes Graphen verbessert Akkus

Graphen: Verdampfendes Wasser erzeugt Puschelstruktur.
Graphen: Verdampfendes Wasser erzeugt Puschelstruktur. (Bild: AlexanderAlUS/Wikipedia)

Puschelartige Strukturen aus Graphen sollen laut südkoreanischen Wissenschaftlern bessere Energiespeicher ermöglichen. Erzeugt werden die Mikrokugeln in einer Art Fritteuse.

Bessere Akkus und Superkondensatoren durch frittierte Pom-Poms aus Graphen: Südkoreanische Forscher haben ein Verfahren entwickelt, um Mikropartikel aus Graphen herzustellen. Daraus sollen die Elektroden von Akkus und Superkondensatoren hergestellt werden.

Anzeige

Graphen eignet sich als Elektrodenmaterial wegen seiner guten Leitfähigkeit, weil es stabil ist und eine große Oberfläche hat. Forscher um Sang-Hoon Park von der Yonsei Universität in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul haben ein Verfahren entwickelt, um das Graphen in eine dreidimensionale Form zu bringen. In dieser wird das Material dann zu Elektroden verarbeitet.

Schallwellen erzeugen Mikrotropfen

Ausgangspunkt sind Flocken aus Graphenoxid in einer wässrigen Suspension, die in eine Ultraschall-Düse geleitet wird. Die Düse zerteilt die Suspension mit Hilfe von Schallwellen in Mikrotropfen. Diese werden in eine Mischung aus einem organischen Lösungsmittel und Ascorbinsäure gesprüht, die auf 160 Grad erhitzt wurde.

In der heißen Flüssigkeit wird das Graphenoxid zu Graphen reduziert. Die Graphenblättchen verklumpen und nehmen dabei eine Pom-Pom-artige Form an. Das bedeutet, die Blättchen ordnen sich radial an. Grund dafür sei, so vermuten die Forscher, dass das Wasser in den Mikrotropfen schnell verdampfe und dann in Richtung der Tropfenoberfläche entweiche.

Bessere Superkondensatoren durch Graphen-Pom-Poms

Die Graphen-Pom-Poms haben einen Durchmesser von etwa 5 Mikrometern. Sie werden aus der Lösung herausgefiltert. Aus diesen Mikropuscheln werden Elektroden gefertigt, die die elektrochemische Leistung der Superkondensatoren steigern sollen.

Für Lithium-Ionen-Akkus haben die Forscher Hybridmikrosphären hergestellt. Sie enthalten neben dem Graphen auch Silizium-Nanopartikel, die von dem Graphen umhüllt werden. Silizium eignet sich gut als Anode für Lithium-Ionen-Akkus, weil das Material eine hohe Kapazität für das Speichern von Ladungen hat. Allerdings ändere sich das Volumen einer Silizium-Anode stark beim Laden und Entladen. Sei das Silizium hingegen mit Graphen umhüllt, werde dieser Effekt stark vermindert, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Chemistry of Materials.


eye home zur Startseite
dreamtide11 29. Jan 2015

Ich gebe zu, die Headline fand ich ziemlich griffig und gut. Das 'Frittiert' jetzt nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Consors Finanz, München
  3. über Nash Technologies, Böblingen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 9,99€
  2. 88,87€ (nur für Prime-Kunden)

Folgen Sie uns
       


  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    ML82 | 09:17

  2. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    cbug | 09:17

  3. CAT S60 Android Updates

    henrikd@web.de | 09:12

  4. Re: nothern light...?

    b1n0ry | 09:03

  5. Re: Dringende Fragen

    Zibidaeus | 08:46


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel