Abo
  • Services:

Energielösung: Tesla plant Solarschindeln und Hausakkus mit Auto-Ladestation

Nach dem Elektroauto kommt jetzt das Solardach mit Hausakku von Tesla. Elon Musk kündigte an, dass die Lösung im nächsten Monat vorgestellt wird. Mit dem Akku lässt sich auch das Auto laden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sunstyle-Solarzellen als Dachschindeln
Sunstyle-Solarzellen als Dachschindeln (Bild: Sunstyle)

Der Merger von Tesla und Solarcity ist formal noch nicht einmal abgesegnet, da bietet das Unternehmen schon eine integrierte Energielösung an. Dachschindeln, die als Photovoltaikmodule arbeiten, sollen einen Akku von Tesla aufladen, der dann die Elektroautos des Herstellers laden kann.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Tesla-Chef Elon Musk hat über Twitter mitgeteilt, dass das erste Produkt ein Photovoltaik-Dach wird, das mit einem integrierten Akku (Powerwall 2.0) ausgerüstet ist, der wiederum mit einem Tesla-Autoladegerät versehen ist.

Tesla wolle mit seinen neuen Produkten nicht mehr einfach nur Solarzellen auf bereits existierenden Dächern montieren, sondern die bisherigen Dächer beziehungsweise die Dachbedeckung ersetzen. Musk betonte, dass dies ein fundamentaler Teil einer differenzierten Produktstrategie sei. Schon im August teilte Musk mit, dass der Kunde ein schönes Dach und nicht etwa ein "Ding" auf dem Dach erhalten werde. Bei den Solarschindeln handelt es sich um sogenannte gebäudeintegrierte Photovoltaik (building integrated photovoltaik, BIPV). Die Module sollen in der künftigen Solarcity-Fabrik in Buffalo gebaut werden.

Solarschindeln sind keineswegs eine Erfindung von Tesla oder Solarcity, sondern wurden und werden schon jetzt von einer Reihe von Unternehmen hergestellt. Tesla bietet mit der Powerwall bereits verschiedene Akkus zur Montage an der Haus- oder Garagenwand an. Die in formschönen Wandgehäusen untergebrachten stationären Akkus sollen Hausbesitzern als Backup dienen, falls das Stromnetz zusammenbricht. Auch als Speicher für Solarstromerzeuger sind sie gedacht. Ein Ladesystem für Elektroautos fehlte ihnen bisher noch.

Tesla will seine integrierte Energielösung am 28. Oktober 2016 präsentieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€

gigman 24. Sep 2016

Meine Eltern haben ihr Dach neu decken lassen mit diesen hier: http://www.braas.de...

mrgenie 24. Sep 2016

Bis 2013 wohnten wir in Moskau (Ru) im Zentrum 800 Meter vom Kreml. 1-2 mal im Monat war...

timo.w.strauss 23. Sep 2016

gab es diesen Artikel nicht schon vor ein paar Wochen?

horuke 23. Sep 2016

und wo siehst du da das Problem? Decke ich ein Dach normal und montiere nachträglich...

omtr 23. Sep 2016

mit welcher Leistung / Kapazität war die Powerwall ausgelegt?


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /