• IT-Karriere:
  • Services:

NFL Madden in Space

Für die Weltraumkämpfe bleiben die Entwickler beim Ansatz. Die Strategie der eigenen Flotte wird vor dem Kampf in Phasen rundenbasiert festgelegt. Das bringt klassischen Schere-Stein-Papier-Tiefgang. Der Spieler muss ein Bewusstsein darüber entwickeln, welche Waffe wie weit schießen kann und gegen welche Schilde effizient ist. Darüber hinaus muss er darüber entscheiden, ob er aggressiv, neutral oder defensiv agiert.

  • Ein Bodenkampf in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Der Ausrüstungsbildschirm für Raumschiffe in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Der Heldenbildschirm in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Grafikoptionen in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Quest in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Fähigkeiten eines Helden in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Vor dem Kampf wird eine passende Strategie gewählt. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Planetenübersicht in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
Vor dem Kampf wird eine passende Strategie gewählt. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Visualisiert wird das Ganze in einer Art Spielzugmodus, wie bei NFL-Spielen. Sofern die passende Technologie erforscht wurde, ist auch ersichtlich, zu welchen Strategien die Gegner in der Regel tendieren. Die Balance aus Tiefgang, Zugänglichkeit und einer Prise Glück scheint den Entwicklern zu gelingen. Wir waren von den Gefechten nicht mehr so schnell gelangweilt wie beim Vorgänger.

Auf Wunsch lassen sich die Kämpfe nach der Wahl der Manöver in einer Art Kinomodus betrachten. Stilvoll werden hier die unterschiedlichen Waffeneigenschaften, Designs der Raumschiffe und das Weltall präsentiert. Die Kamerafahrten wirken wie aus Kampfstern Galactica oder den Introszenen aus Star Wars.

Natürlich werden sich Spieler auch an diesen optischen Feinheiten irgendwann sattsehen und mindestens die Scharmützel überspringen. Bei richtig knappen Entscheidungen oder einem großen Sturmangriff auf einen Planeten bringt das Zuschauen aber einen absoluten Mehrwert und Spannung. Zumal im zweiten Teil auch Bodenangriffe und Belagerungen möglich sein werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ende gut, alles gut?Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

OhYeah 03. Okt 2016

Zitat eines Users mit 11400 Games2Gether points (das ist viel): You buy the alpha with...

tangonuevo 21. Sep 2016

Da ist meine Erfahrung anders. In Reviews wird sowas gerne vergessen, ich hab mal ein...

DER GORF 14. Sep 2016

Dein Leben muss echt schwer sein wenn dich keiner mag. :D

Elgareth 13. Sep 2016

Das nervt mich auch zunehmend. Zuletzt bei Total War: Warhammer, wo die Gegner im Kampf...

Endwickler 13. Sep 2016

"Mischung aus No Mans Sky und Minecraft" Also langweilig UND Klötzchen?


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
    AVM Fritzdect Smarthome im Test
    Nicht smart kann auch smarter sein

    AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
    2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
    3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

      •  /