Abo
  • IT-Karriere:

Ende gut, alles gut?

Wir sprachen den Creative Director Romain de Waubert de Genlis darauf an - seine Antwort: "Der finale Bildschirm sollte in der Tat eine Belohnung für den Spieler darstellen - ganz unabhängig davon, ob er gewinnt oder verliert. Der letzte Bildschirm sollte das Gefühl vermitteln, dass man ein gutes Leben im Weltall hatte. Daran müssen wir auf jeden Fall arbeiten. Es existieren mehrere Ansätze im Genre. Einer, der mir gut gefällt, ist zum Beispiel die Anzeige des Spielverlaufs. Es sollte deutlich werden, inwiefern der Spieler der Welt seinen Stempel im Verlauf der Zeit aufgedrückt hat."

  • Ein Bodenkampf in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Der Ausrüstungsbildschirm für Raumschiffe in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Der Heldenbildschirm in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Grafikoptionen in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Quest in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Fähigkeiten eines Helden in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Vor dem Kampf wird eine passende Strategie gewählt. (Screenshot: Golem.de)
  • Eine Planetenübersicht in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
Eine Planetenübersicht in Endless Space 2 (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. BavariaDirekt, München

Wir hoffen zusätzlich auf eine stimmige Endsequenz, die auf die jeweilige Rasse abgestimmt ist, und haben diesen Wunsch auch direkt an die Entwickler herangetragen. Wer es uns gleichtun möchte, kann das bei den Amplitude Studios übrigens sehr leicht tun. Die Entwicklungen der Franzosen sind communitygetrieben.

Über gewünschte Features wird in den Community-Foren abgestimmt. Die Vorabversionen werden immer erst Hardcore-Fans vorgeführt. Sie werden auch darüber entscheiden, wann genau im September der offizielle Early Access über Steam starten wird.

Einladend statt abschreckend

Die Entwickler haben seit ihrem Erstlingswerk Endless Space viel dazugelernt. Bereits Endless Legend war ein bedeutsamer Schritt im Genre, was die Benutzerführung angeht. Das neue Interface für Endless Space 2 fühlt sich aktuell an wie eine gelungene Mischung aus Endless Legend und Civilization 5.

Das Spiel kommuniziert seine Texte glücklicherweise nicht, wie häufig üblich im Genre, mit winzig kleinen Schriftarten in noch minimalistischeren Boxen am Bildschirmrand. Stattdessen werden kurze Geschichten mit einem schicken Artwork hinterlegt zentral angezeigt. Für Flottenmanöver, Bauoptionen oder die Wahl der nächsten Technologie gibt es jederzeit ausreichend große Schaltflächen.

Was vielleicht auf den ersten Blick wie eine Kleinigkeit wirkt, ist auf Dauer ein bedeutsamer Luxus bei längeren Zock-Abenden. Endless Space wirkt einladend, nicht anstrengend.

 Endless Space 2 in der Vorschau: Bereits jetzt meisterlicher als OrionNFL Madden in Space 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10

OhYeah 03. Okt 2016

Zitat eines Users mit 11400 Games2Gether points (das ist viel): You buy the alpha with...

tangonuevo 21. Sep 2016

Da ist meine Erfahrung anders. In Reviews wird sowas gerne vergessen, ich hab mal ein...

DER GORF 14. Sep 2016

Dein Leben muss echt schwer sein wenn dich keiner mag. :D

Elgareth 13. Sep 2016

Das nervt mich auch zunehmend. Zuletzt bei Total War: Warhammer, wo die Gegner im Kampf...

Endwickler 13. Sep 2016

"Mischung aus No Mans Sky und Minecraft" Also langweilig UND Klötzchen?


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /