Abo
  • Services:
Anzeige
Encode Ring
Encode Ring (Bild: 3Dwave)

Encode Ring: Gedruckte Audiobotschaft als Ring bestellbar

Encode Ring
Encode Ring (Bild: 3Dwave)

Mikan aus Japan gestaltet jeden Ring nach dem Abbild einer akustischen Wellenform, die der Kunde dem 3D-Druckdienst online übermittelt. So können zum Beispiel Treueschwüre visualisiert werden.

Der japanische 3D-Druckdienst Mikan erstellt Ringe, die einer Wellenform nachempfunden sind. Der Nutzer kann die Form individuell bestimmen. Dazu wird eine dreisekündige Videosequenz auf die Plattform geladen. Der 3D-Druckdienst erstellt daraufhin den Ring, berichtet die Website 3ders.com.

Anzeige
  • Encode Ring (Bild: 3Dwave)
Encode Ring (Bild: 3Dwave)

Der sogenannte Encode Ring wird vor dem eigentlichen Druckprozess dem Kunden als 3D-Grafik zur Verfügung gestellt, damit er ihn begutachten und die Produktion freigeben kann. Die Auslieferung soll ungefähr einen Monat nach Freigabe erfolgen. Ob es auch möglich ist, die Ringbotschaft nach einem Scan und einem passenden Audioprogramm wieder zu decodieren, ist nicht bekannt. Bei dem geringen Umfang der Ringe kann eine dreisekündige Sprachsequenz nur sehr komprimiert dargestellt werden.

Die Encode-Ringe werden in fünf unterschiedlichen Größen angeboten. Die Messingringe werden wahlweise vergoldet (14 Karat Rot oder Gelbgold) oder versilbert angeboten und kosten jeweils umgerechnet circa 265 Euro zuzüglich internationalem Versand und Einfuhrumsatzsteuer.

Der Encode Ring ist nicht der einzige Schmuck, der online gestaltet werden kann. Das französische Startup Skimlab hat unter dem Namen Jweel einen Shop eröffnet, in dem Anwender online Schmuck entwerfen und mit einem 3D-Drucker ausgeben lassen können. Der Anwender kann zwischen zahlreichen Materialien wie Silber, Gold, Messing, Stahl und Titan wählen und beispielsweise Buchstaben zu Ringen formen.


eye home zur Startseite
david_rieger 14. Apr 2016

Wenn Du nicht gerade selbst in einer kahlen Lehmhütte lebst, ist doch alles außer...

DerVorhangZuUnd... 14. Apr 2016

Wenn man in Bayern dem Anderen ein Ringlein zeigt hat das sehr wohl eine Botschaft. Auch...

ManMashine 11. Apr 2016

Die Lasergravur einer Schallplattenrille auf die Ringoberfläche wäre interessant. Diese...

cb (Golem.de) 11. Apr 2016

... danke für den Hinweis, wurde korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:10

  2. Re: Bei der Telekom wohl eher weniger

    JohnnyDoh | 20.01. 23:56

  3. Re: Auch mit opensource Treibern? nvidia kann...

    Porterex | 20.01. 23:45

  4. Re: Briefpost? Warum nicht etwas hochmodernes...

    TechnikSchaaf | 20.01. 23:38

  5. Re: verständlicher move nach vega_mobile ...

    p4m | 20.01. 23:34


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel