Emulatoren: Das neue Retropie läuft auf dem Raspberry Pi 4

Mit der Software können Nutzer ihren Raspberry Pi in eine Retrokonsole verwandeln. Sie baut auf Raspbian auf, ist aber mit Ubuntu kompatibel.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Retropie wird der Raspberry Pi 4 zu einer Spielekonsole.
Mit Retropie wird der Raspberry Pi 4 zu einer Spielekonsole. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Die Entwickler der Softwaresammlung Retropie haben die Version 4.6 herausgebracht. Diese ist mit dem aktuellen Modell Raspberry Pi 4 kompatibel, das leistungsfähiger ist als etwa der Raspberry Pi 3B+. Retropie macht den Computer zu einer vergleichsweise einfach bedienbaren Spielekonsole, die mit Emulatoren für diverse Systeme ausgestattet ist - etwa den Super Nintendo, Nintendo 64, Sega Genesis oder Atari 2600.

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler (m/w/d) für E-Commerce & Webshop B2C
    Ricosta Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin
Detailsuche

Retropie 4.6 basiert wie die Vorgängerversion auf der neuen Debian-Distribution Raspbian Buster. Das ist ein Umstieg vom nicht mehr unterstützten Raspbian Stretch. Das Softwarepaket implementiert die Tools Emulation Station und Retroarch, welche die Entwickler auf die Versionen 1.8.5 respektive 2.9.1 aktualisiert haben. Auch wurde der Emulator Neo Geo CD hinzugefügt. Einzelne Emulatoren werden ebenfalls standardmäßig in aktuellen Versionen angeboten.

Steuern mit dem Controller

Die Software lässt sich so größtenteils mit einem am Pi angeschlossenen Controller bedienen. Das System unterstützt auch Bluetooth-Geräte. Einige Einstellungen erfordern allerdings zumindest eine Tastatur. Dabei ist zu beachten: ROMs für diverse Spiele bietet Retropie 4.6 nur an, wenn diese nicht an eine Lizenz gebunden sind. Es liegt an der Verantwortung der Nutzer, die rechtlichen Bedingungen für Emulationen einzuhalten.

Das Image für den Raspberry Pi 4 ist derzeit noch eine Betaversion. Nutzer, die ein Entwickler-Build von Buster verwenden, sollen auf die neue Version innerhalb des Setups aktualisieren können. Das Erstellen eines neuen Installationsimages sei nicht notwendig. Retropie 4.6 kann - neben Raspbian - auch auf anderen Distributionen installiert werden. Die Entwickler nennen Ubuntu.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Da der Raspberry Pi 4 einen etwas schnelleren ARM-Prozessor und mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung hat, könnten diverse Emulationen auf dem System besser laufen als zuvor. Allerdings hatte auch der Raspberry Pi 3B bereits genug Leistung, um zumindest ältere Titel darstellen zu können. Eine Umstellung ist daher nicht zwingend notwendig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Weltraumtourismus: Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an
    Weltraumtourismus
    Nasa bietet zweiwöchige Aufenthalte auf der ISS an

    Die Nasa will den Trend zum Weltraumtourismus weiter vorantreiben und ermöglicht Zahlungswilligen künftig einen zweiwöchigen Urlaub auf der ISS.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Raspberry-Pi-Konkurrenz: Pine64-Community bringt eigenes Compute Module
    Raspberry-Pi-Konkurrenz
    Pine64-Community bringt eigenes Compute Module

    Das Board SOQuartz von Pine64 ist kompatibel mit dem Compute Module 4 des Raspberry PI. Zudem ist das große Board Quartz64 nun verfügbar.

deutscher_michel 02. Mai 2020

Nachtrag: also ich bin etwas ernüchtert. Der Performance-Boost ist eigentlich nur beim...

vvwolf 30. Apr 2020

Stirnrunzel. SD-CARD raus, in den Cardreader rein, 20 Minuten später...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /