Abo
  • IT-Karriere:

Emulation: Sony patentiert halbautomatisch erstellte Remaster-Versionen

Niedrig aufgelöste Texturen durch hoch aufgelöste ersetzen: Darum dreht sich ein Verfahren, mit dem Sony einfacher Remastered-Versionen von Spielen erstellen könnte. Mit der nächsten Playstation, über die der Konzernchef gerade wieder gesprochen hat, hat das vermutlich nichts zu tun.

Artikel veröffentlicht am ,
Sondermodell des Playstation-4-Controllers
Sondermodell des Playstation-4-Controllers (Bild: Sony)

Sony hat sich unter der Überschrift Remastering by Emulation in den USA ein Patent gesichert, mit dem etwas einfacher grafisch und akustisch aktualisierte Versionen von Computerspielen entstehen könnten. Bei dem Verfahren geht es etwa darum, niedrig aufgelöste Texturen durch höher aufgelöste zu ersetzen. Vereinfacht gesagt, wird dazu ein emuliertes Spiel so ausgeführt, dass es bei jedem Aufruf einer Textur überprüft, ob es das Original verwenden muss - oder ob in der Datenbank eine schönere Alternativversion vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. LfA Förderbank Bayern, München

Die muss natürlich vorher ein Grafiker angefertigt haben, so wie das bisher auch schon bei Remastered-Versionen der Fall ist. Der Charme des neuen Verfahrens liegt unter anderem darin, dass die neuen Texturen oder Audiosignale einfach nur irgendwo so abgelegt sein müssen, dass das Spiel darauf Zugriff hat. Falls das nicht der Fall ist, wird einfach die Originaldatei verwendet. Anpassungen beim Quellcode sind nicht unbedingt nötig.

Das bereits im November 2016 eingereichte Patent hat vor allem in der Fachpresse zu Spekulationen geführt, ob Sony das Remastering by Emulation bei der nächsten Version der Playstation 5 verwenden möchte. Das ist zwar möglich, aber eigentlich könnte das Verfahren überall zum Einsatz kommen.

Die Verbindung zur nächsten Playstation wurde auch deshalb von einigen Magazinen gezogen, weil Sony-Chef Kenichiro Yoshida gerade im Gespräch mit der Financial Times bestätigt hat, dass sein Unternehmen an einer neuen Playstation arbeitet; die "5" wollte er ausdrücklich nicht bestätigen. Bereits im Mai 2018 hatte Playstation-Chef John Kodera gesagt, dass vermutlich im oder um das Jahr 2021 herum die nächste Playstation erscheinen wird.

Beobachter gehen davon aus, dass Sony bei dem Gerät keine radikal andere, sondern vor allem viel schnellere Hardware verbaut als bei der aktuellen Konsole, so dass Rückwärtskompatibilität eigentlich kein großes Problem sein sollte. Bei dem Gerät könnte es aber tatsächlich sinnvoll sein, bei älteren Spielen die Full-HD-Texturen gegen 4K-Gegenstück auszutauschen, wie in dem Patent beschrieben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. (-68%) 9,50€
  3. (-75%) 3,75€

wlorenz65 04. Feb 2019

Nvidia macht das mit GANs: https://www.resetera.com/threads/ai-neural-networks-being-used...

Aki-San 11. Okt 2018

Also ein mögliches Bezahl/Premium Modell für 4K Texturen.. :D

John2k 11. Okt 2018

Ich hab vor ca. einem Jahr die damals gleich frische Revision gekauft. Welches Modell...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    •  /