Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat Emu und Directr übernommen.
Google hat Emu und Directr übernommen. (Bild: AFP/Getty Images)

Emu & Directr: Google geht auf Einkaufstour

Mit Emu und Directr hat Google zwei recht spezialisierte Dienste übernommen. Insbesondere der kontextsensitive Messenger Emu könnte für Google Now interessant sein: Anhand der Textinhalte werden dem Nutzer hier unter anderem Restaurantvorschläge angeboten.

Anzeige

Google hat den Messenger Emu und die Video-App Directr übernommen. Über den Kaufpreis gibt es keine näheren Informationen. Der Kauf von Emu könnte für den Sprachassistenten Google Now interessant sein: Die iOS-App bietet seinen Nutzern kontextbasierte Folgeaktionen auf gesendete und erhaltene Nachrichten an.

Nachrichten werden nach Informationen durchsucht

Dazu zählen beispielsweise Restaurantempfehlungen in der Nähe, wenn sich der Nutzer über Essen unterhält oder sagt, dass er hungrig sei. Terminangaben in Nachrichten werden automatisch erkannt und in den Kalender übertragen, Ortsangaben können direkt angezeigt werden.

Diese Funktion würde gut in das Konzept von Google Now passen: Googles Assistent ist auf Nutzerinformationen angewiesen, um den Alltag zu organisieren oder Tipps und Hinweise zu geben. Aktuell durchsucht Google Now beispielsweise bereits das Gmail-Postfach des Nutzers, um Informationen wie Check-ins bei Flügen oder Versandbenachrichtigungen von Onlinebestellungen zu erhalten.

Die Funktionen von Emu könnte Google in seinen eigenen Messenger-Dienst Hangouts integrieren. Nach Angaben des Emu-Teams wird der Dienst am 25. August 2014 eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt ist die App nicht mehr im Appstore verfügbar und Nutzer können keine Nachrichten mehr schicken und empfangen.

Directr wird kostenlos

Mit Directr hat Google auch einen Videodienst übernommen. Mit Directr können Nutzer kurze Videoclips aufnehmen und sie mit Freunden teilen. Dabei kann vor der Aufnahme der Anlass des Videos ausgewählt werden, Directr gibt dann Tipps für die Aufnahme des Videos.

Directr wird anders als Emu nicht eingestellt, sondern fortgeführt. In Zukunft soll die App zudem komplett kostenlos angeboten werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Oldenburg
  2. Loh Services GmbH & Co. KG, Herborn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  2. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  3. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  4. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37

  5. Re: Ein Beweis ist das trotzdem nicht...

    bombinho | 03:34


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel