Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork des Goodgame-Spiels Empire Four Kingdoms
Artwork des Goodgame-Spiels Empire Four Kingdoms (Bild: Goodgame Studios)

Massenentlassungen in wenigen Tagen

Warum man die Mitarbeiter erst so spät informierte und dann alles ganz schnell gehen musste, erklärt das Unternehmen recht verquast: "Wir haben sorgfältig alle denkbaren Optionen geprüft, wie eine Neuaufstellung aussehen könnte. Wir haben diese Szenarien und möglichen Implikationen durchgespielt und sind dann zu dem Schluss gekommen, diese für uns alle sehr schwierigen Maßnahmen umzusetzen, um angemessen auf die aktuelle Situation zu reagieren."

Anzeige

Und warum wurden bis fast zum letzten Tag noch neue Leute eingestellt? "Leider gab es in wenigen Einzelfällen zeitliche Überschneidungen." Bei ausländischen Mitarbeitern wie Hugh Simons würden die Umzugskosten aber erstattet.

Für Goodgame beginnen nun schwierige Zeiten: Der Ruf der Firma in der Szene ist ruiniert, ihre Cashcow Empire wirft immer weniger ab und den Beweis, dass sie mehr sind als ein One-Hit-Wonder, haben die Hamburger bis heute nicht erbracht. Steile Abstürze sind üblich in der Branche, in der einstige Stars wie Zynga (Farmville) und Rovio (Angry Birds) inzwischen ums Überleben ringen.

Für ein nun denkbares Horrorszenario müssen die Goodgame-Gründer aber nicht mal über die Stadtgrenze Hamburgs hinausblicken: Konkurrent Bigpoint beschäftigte bis 2012 800 Mitarbeiter in der Hansestadt. Nach einer Massenentlassung kam die Spielefirma nicht wieder recht auf die Beine und wurde Anfang des Jahres für 60 Millionen Euro an einen chinesischen Investor verscherbelt - einen Bruchteil ihres einstigen Wertes.

Hugh Simons nimmt die ganze Episode immerhin mit Humor. Er sei ganz zuversichtlich, dass er in seinem Heimatland bald wieder einen Job findet, schreibt er dem Handelsblatt. "Für ein paar Tage Arbeit habe ich ein Monatsgehalt bekommen."

 Millionengewinne mit kostenlosen Spielen

eye home zur Startseite
TheUnichi 05. Sep 2016

Gameforge ist genau so ein Abzockerverein. Habe mir das jahrelang mit angeguckt, auch...

Kaiser Ming 02. Sep 2016

Rocket Internet hat auch grad einen eigenen dicken Verlust heut bekanntgegeben

ephikles 02. Sep 2016

Ich frag mich ohnehin, wie der ganze Markt der Mobile Games leben kann. Für mich sieht...

eXXogene 02. Sep 2016

Ja mann kann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Sperre vom Arbeitsamt bekommen wenn man so...

quineloe 01. Sep 2016

-------------------------------------------------------------------------------- Ach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Besser so als bisher!

    das_mav | 06:16

  2. Re: Bei unseren Häusern (Isolation+Fenster) is...

    kazhar | 06:11

  3. Re: statt betrüger erwischen ?

    budweiser | 05:48

  4. Re: Also ein Glasfasermultiplexswitch? Hat jemand...

    le_watchdoge | 05:30

  5. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel