Abo
  • IT-Karriere:

Emeryville-Hauptstudio: EA schließt Die-Sims-Entwickler Maxis

Aus und vorbei: Electronic Arts hat das Emeryville-Studio von Entwickler Maxis geschlossen. Zuletzt entstand dort das umstrittene Sim City, ein früherer Titel war das erste Die Sims.

Artikel veröffentlicht am ,
EA schließt Maxis
EA schließt Maxis (Bild: Golem.de)

Der Publisher Electronic Arts hat das Maxis-Hauptstudio in Emeryville, Kalifornien geschlossen. Lead Gameplay Scripter Guillaume Pierre verkündete das Ende über Twitter, ein Statement von Electronic Arts liegt vor.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin

Im Rahmen der Konsolidierung der Marke Maxis konzentriere man sich auf die Standorte Redwood Shores, Salt Lake City, Helsinki und Melbourne - das Studio in Emeryville aber werde aufgelöst, heißt es darin. Allen Mitarbeitern würden Positionen bei anderen Maxis-Studios oder anderswo bei EA angeboten.

Maxis wurde 1987 von Will Wright gegründet, zwei Jahre später veröffentlichte das Studio das erste Sim City und dann weitere Teile der Serie. 1997 übernahm Electronic Arts Maxis. Das Team entwickelte in seinen größten Erfolg Die Sims und später Die Sims 2.

Electronic Arts nahm dies zum Anlass, das The Sims Studio zu gründen, Maxis Emeryville begann mit der Entwicklung von Spore. Das entpuppte sich 2008 nicht als Revolution, sondern Ansammlung von fünf kleinen Spielen - Minispielen und etwas größeren. Gründer Will Wright zog Konsequenzen: Er verließ Maxis 2009.

Das Emeryville-Studio arbeitete danach mit The Sims Studio an Erweiterungen von Die Sims 3 zusammen und fokussierte sich parallel auf das neue Sim City, einen Reboot der Serie, mit der Maxis einst populär geworden war. Das Spiel aber verärgerte seine Nutzer mit einem Dauer-Online-Modus, der aufgrund von Server-Ausfällen nervte, und kleinen Karten.

Erst ein Jahr nach der Veröffentlichung im März 2013 brachte Maxis einen Patch heraus, der es ermöglicht, Sim City auch offline zu spielen. Das Spiel muss aber vorher einmalig über die Origin-Plattform aktiviert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

Zeitvertreib 10. Mär 2015

Es ist mir schleierhaft wie du in diesem Ausbeuterbetrieb noch arbeiten kannst ;) Grüße

Scorcher24 07. Mär 2015

Das Spiel ist von Paradox, nicht von Focus Interactive und es ist an Cities in Motion...

Dwalinn 06. Mär 2015

Minecraft +Spore shut up and take my Money

exxo 06. Mär 2015

Simcity wurde einfach verkackt.

savejeff 06. Mär 2015

spiegelt alles genau meine Erfahrungen wieder. ich werde cities echt mal genauer...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /