• IT-Karriere:
  • Services:

Embrane: Cisco kauft SDN-Startup früherer Mitarbeiter

Cisco hat das SDN-Startup Embrane gekauft. Der größte Netzwerkausrüster will seinen Kunden schneller Virtualisierung und Automation im Netzwerk anbieten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik zur Übernahme
Grafik zur Übernahme (Bild: Cisco)

Cisco übernimmt das Startup Embrane. Das gab der weltgrößte Netzwerkausrüster in seinem Blog bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Laut Crunchbase hat das Startup in zwei Finanzierungsrunden 32 Millionen US-Dollar erhalten.

Stellenmarkt
  1. cadooz rewards GmbH, München
  2. Storage24 Verwaltungs- und Expansionsgesellschaft, Lorch

Gründer des Unternehmens im kalifornischen Santa Clara sind Marco Di Benedetto und Dante Malagrino. Beide sind ehemalige Cisco-Mitarbeiter. Embrane gibt es seit dem Jahr 2009.

Hilton Romanski, Senior Vice President und Head of Business Development bei Cisco, begründete die Übernahme damit, dass die besonderen Fähigkeiten des Embrane-Teams wichtig seien, um die Virtualisierung und Automation im Netzwerk für den Kunden schneller anbieten zu können.

Das Embrane-Team wird in die Cisco-Sparte Insieme Business integriert. Die Übernahme soll noch im laufenden Quartal abgeschlossen werden.

Embrane ist im Bereich Software Defined Networking (SDN) aktiv. Cisco bezeichnet SDN selbst als Application Centric Infrastructure (ACI). Embranes Plattform heißt Heleos, die auf einer Appliance angeboten wird.

Software Defined Networks (SDN) gelten als die nächste Generation von Netzwerken: Dabei liegt die Steuerung des Netzwerks in einem zentralen Controller, der Instruktionen an Router, Switches, virtuelle Switches und Access Points verteilt. Diese Netzwerkvirtualisierung soll große Vorteile bieten, denn Netzwerke sollen sich damit ähnlich betreiben lassen wie virtuelle Server, so dass Applikationen mobiler im Netzwerk wandern können und die Auslastung der Netzwerke erhöht wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,25€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /