Embody Gaming Chair - Verfügbarkeit und Fazit

Herman Miller verkauft den Logitech Embody Gaming Chair auf der eigenen Webseite für derzeit 1.310 Euro. Das ist viel Geld für einen Stuhl. In der Grundkonfiguration kostet der herkömmliche und nahezu baugleiche Herman Miller Embody mit etwa 1.600 Euro aber noch mehr.

Stellenmarkt
  1. Senior Software-Entwickler:in Java / JavaScript lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Junior Projektmanager (m/w/d)
    Bildungsinnovator, Düsseldorf
Detailsuche

Das Unternehmen bietet auch Alternativen wie den Sayl an, die ab 635 Euro kosten. Egal, für was wir uns entscheiden: Wir würden auf jeden Fall für einen vernünftigen Stuhl nicht zu wenig Geld ausgeben. Dafür sind gute Sitzmöbel für eine bessere Gesundheit einfach zu wichtig.

Fazit

Eine verstellbare Rückenlehne, Höhenverstellung, gut laufende Rollen und schön weiche Polster: Der Embody Gaming Chair ist wohl einer der besten Stühle, in den wir uns jemals hineingesetzt haben.

Das liegt unter anderem an der interessanten Rückenlehne, die wir gemäß unserer Wirbelsäulenform einstellen können. Die Lehne ist flexibel und passt sich den Bewegungen der sitzenden Person an. Das ist extrem komfortabel und ermöglicht auch mehr als zehn Stunden Zocken ohne Rückenschmerzen. Eine solche Technik gibt es bei kaum einem anderen Stuhl.

  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Armstützen sind etwas wackelig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Stuhl rollt auf fünf Rädern. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Kunststoffarme machen die Rückenlehne flexibel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Subtiles Logitech-Branding (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Drehknauf an der rechten Rückseite regelt die Krümmung der Rückenlehne. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der linken Rückseite kann die Lehne gekippt oder eingerastet werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gemütliches Sitzgefühl durch gefederte Polster (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hebel für die Sitzgrößeneinstellung sind etwas schwergängig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Armlehnen lassen sich höhenverstellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der blaue Hebel steuert die Sitzhöhe. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Rückenpolster mit einigen Gaming-Akzenten (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Subtiles Logitech-Branding (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der blaue Hebel steuert die Sitzhöhe. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückenlehne sieht toll aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückenlehne passt sich der sitzenden Person an. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wir können den Stuhl auch weit nach hinten kippen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch können wir sehr hoch oder niedrig sitzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls toll: Der Stuhl wird, wie viele Produkte von Herman Miller, komplett zusammengebaut angeliefert. Wir können also nach dem Auspacken direkt mit dem Dauerzocken beginnen. Dabei merken wir dem Design des Stuhls kaum an, dass hier Logitech als Kooperationspartner involviert ist.

Gamingmöbel

Bis auf das Logitech-Logo, die dickeren Polster und das Logitech-Blau sehen wir allerdings kaum einen wirklichen Mehrwert für Gamer an sich. Interessante Gimmicks wie RGB-Beleuchtung oder einfach nur kostenlose Games als Dreingabe wären hier wünschenswert gewesen.

  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Armstützen sind etwas wackelig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Stuhl rollt auf fünf Rädern. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Kunststoffarme machen die Rückenlehne flexibel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Subtiles Logitech-Branding (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Drehknauf an der rechten Rückseite regelt die Krümmung der Rückenlehne. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der linken Rückseite kann die Lehne gekippt oder eingerastet werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gemütliches Sitzgefühl durch gefederte Polster (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hebel für die Sitzgrößeneinstellung sind etwas schwergängig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Armlehnen lassen sich höhenverstellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der blaue Hebel steuert die Sitzhöhe. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Rückenpolster mit einigen Gaming-Akzenten (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Subtiles Logitech-Branding (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Herman Miller X Logitech G Embody Gaming Chair (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der blaue Hebel steuert die Sitzhöhe. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückenlehne sieht toll aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückenlehne passt sich der sitzenden Person an. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wir können den Stuhl auch weit nach hinten kippen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch können wir sehr hoch oder niedrig sitzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Rückenlehne sieht toll aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Stuhl zeigt allerdings: Die besten Gaming-Stühle sind eigentlich keine Gaming-Stühle. Wir würden einen ergonomischen Bürostuhl den teilweise sehr unbequemen und überteuerten Racing-Sitzen vorziehen, auch wenn es uns eine Menge Geld kostet.

Denn wenn es etwas gibt, das teurer als der Embody Gaming Chair ist, dann sind es permanente Rückenschmerzen und eine Bandscheiben-OP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mit Hermann Miller sitzen wie auf Wolke 7
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Darkviper94 24. Mai 2021

Vielen Dank für die Rückmeldung, Dann werde ich das auch mal probieren. Ich bin...

Venterrazero 08. Mär 2021

Das geht mir seit dem Homeoffice ähnlich ich bin Softwareentwickler. Ja die zu schmale...

Michael H. 08. Mär 2021

Wollt gerad sagen.. ergonomisch hin oder her... es gibt auch Leute, die sitzen total...

Sil53r Surf3r 08. Mär 2021

Aller Ironie zum Trotz ist auch Braunes zweiter Roman, "Die Drachenwerft", ISBN...

Lanski 08. Mär 2021

Aber darin widersprichst du dir schon selbst. Ergonomie ist nicht Medizin, Du kannst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /