Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung und Apple werden sich an der eSIM-Standardisierung beteiligen.
Samsung und Apple werden sich an der eSIM-Standardisierung beteiligen. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Embedded SIM-Karte: Samsung und Apple wollen eSIM

Samsung und Apple werden sich an der eSIM-Standardisierung beteiligen.
Samsung und Apple werden sich an der eSIM-Standardisierung beteiligen. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Die Arbeiten an der eSIM für Verbraucher schreiten voran: Auch Samsung und Apple werden sich an der Standardisierung der Embedded SIM-Karte beteiligen. Die Markteinführung der umprogrammierbaren eSIM ist für das kommende Jahr geplant.

Anzeige

Bald wollen auch Samsung und Apple an der Standardisierung der nächsten SIM-Karten-Generation mitarbeiten, berichtet die Financial Times. Bei der Entwicklung der Embedded SIM-Karte (eSIM-Karte) für Verbraucher waren die Mobilfunknetzbetreiber bisher nur vereinzelt aktiv. In Kürze werde die GSMA als weltweite Industrievertretung der Mobilfunknetzbetreiber eine Vereinbarung bekanntgeben, wonach der weltweite Standard für eSIM-Karten nicht nur von den Netzbetreibern, sondern auch von den Geräteherstellern unterstützt werde.

Offenbar laufen noch die Verhandlungen, Samsung und Apple bei der Standardisierung mit einzubringen. Sie sind derzeit die bedeutendsten Gerätehersteller im Smartphone-Segment, ohne deren Unterstützung das Projekt wohl schon vor dem Start zum Scheitern verurteilt wäre.

eSIM-Karte wird sich umprogrammieren lassen

Eine Embedded SIM-Karte hat ein anderes Funktionsprinzip als herkömmliche SIM-Karten, die an einen Mobilfunkanbieter gebunden sind. Wechselt der Kunde zu einem anderen Anbieter, benötigt er eine neue SIM-Karte. Mit der eSIM-Karte wird sich die Karte per Funksignal auf einen anderen Anbieter umstellen lassen.

Solche Karten werden bereits in Maschinen im Industriebereich verwendet, sind aber derzeit nicht für normale Verbraucher verfügbar. Um dies zu ändern, will die GSMA die Spezifikationen für den Massenmarkt erarbeiten. Das soll für Kunden den Wechsel zu einem anderen Anbieter vereinfachen, wodurch es mehr Wettbewerb unter den Mobilfunkanbietern geben könnte.

Große Mobilfunknetzbetreiber unterstützen eSIM

Es wird erwartet, dass die Mobilfunknetzbetreiber AT&T, Deutsche Telekom, Etisalat, Hutchison Whampoa, Orange, Telefónica sowie Vodafone die Einführung einer eSIM-Karte unterstützen werden. Die Markteinführung der eSIM ist derzeit für das Jahr 2016 geplant, eine nähere Eingrenzung liegt noch nicht vor. Bis der neue Standard eine weite Verbreitung findet, wird es danach aber noch einmal einige Zeit dauern.

Mit der Apple SIM gibt es bereits einen ähnlichen Ansatz: Kunden können den Mobilfunkanbieter wechseln und einen passenden Prepaid-Tarif buchen, ohne dass eine neue SIM-Karte erforderlich ist. Die Apple SIM gibt es auch in Deutschland, allerdings wird sie von keinem deutschen Mobilfunkanbieter unterstützt. Sie kann daher nur im Ausland verwendet werden und funktioniert generell nur mit den aktuellen Apple-Tablet-Modellen der iPad- und iPad-Mini-Reihe.


eye home zur Startseite
Captain 18. Jul 2015

Genau so siehts aus, ein freies Handy kann durch die eSim gedongelt werden, für mich ist...

k_o_ 18. Jul 2015

Umprogrammieren geht heute schon. Es gibt die Möglichkeit über OTA (Over The Air) per SMS...

M.P. 17. Jul 2015

Tjo - vielleicht gibt es irgendwann so ein enges Netz von freien WLAN Access Points, da...

M.P. 17. Jul 2015

Hmm, ich könnte mir vorstellen, daß man in der einen eSIM auch Credentials von mehr als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    decaflon | 21:21

  2. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  3. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    thorben | 21:13

  4. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11

  5. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    thorben | 21:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel