Embedded-Grafik: Matrox entwickelt Videowände mit Nvidia-Chips

Der Embedded-Hersteller Matrox wechselt von AMD zu Nvidia: Kommende Videowände sollen Quadro-Grafikkarten verwenden, um damit bis zu 16 UHD-Panels samt Inhalteschutz zu kombinieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Matrox D1450
Matrox D1450 (Bild: Matrox)

Matrox hat angekündigt, künftig 4K-Videowände mit Nvidias Quadro-Grafikkarten zu entwickeln. Für den Hersteller von Multi-Display-Lösungen ist das eine Kehrtwende, denn alle halbwegs modernen Modelle basieren auf Technik von AMD. Beispielsweise wurde 2016 die C-Serie mit Modellen wie der C900 veröffentlicht, bei denen Matrox auf einen Cape-Verde-Chip (28 nm mit GCNv1) setzt, um bis zu neun 1080p-Displays für Videowände zu koppeln.

Die Lösungen mit Nvidias Quadro sind für vier synchronisierte 4K-Displays ausgelegt, Partner können mehrere davon kombinieren, um eine Videowand im 4x4-Aufbau zu erstellen. Das ist interessant, weil Nvidia schon vor Jahren eigene Grafikkarten wie die NVS 810 angeboten hat, welche bis zu 32 Displays mit 4K-Auflösung ansteuern kann. Matrox allerdings legt Wert auf eine aktuelle Unterstützung des Inhalteschutzes HDCP und dafür braucht es schlicht neuere GPU-Modelle.

Laut Matrox handelt es sich um eine Custom-Variante einer Quadro-CPU im Singleslot-Formfaktor, wobei unklar bleibt, dass Nvidia tatsächlich einen dedizierten Chip entwirft oder es eine angepasste Version eines derzeitigen oder kommenden Grafikprozessors ist. Wichtig ist die Hardwarebeschleunigung zum Decodieren von hochauflösenden Videoinhalten, die auf den Wänden dargestellt und wie üblich mit Matrox' Powerdesk-Software verwaltet werden.

Bevor Nvidia- und AMD-Chips zum Einsatz kamen, hatte Matrox diese selbst entwickelt. Im Embedded-Segment wurden hier noch längere Zeit kleinere Lösungen entworfen, einst gab es mit der Parhelia-512 (Test) sogar noch ein Modell für Endanwender und Spieler. Die 2002 vorgestellte Grafikkarte konnte hinsichtlich der Leistung nicht überzeugen, trotz für damalige Verhältnisse moderner Fertigung und enorm breitem 256-Bit-Interface.

Nachtrag vom 29. Januar 2020, 9:02 Uhr

Matrox hat die D1450 vorgestellt, eine Singleslot-Karte mit vier HDMI-Ausgängen und 4 GByte GDDR5-Videospeicher sowie einer Board-Power von 47 Watt. Welche Nvidia-GPU verwendet wird, sagt Matrox nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy S23 im Hands-on
Viel Leistung und viel Kamera

Samsungs neue Galaxy-S23-Modelle sind sehr leistungsstark und hochwertig. Die 200-Megapixel-Kamera bekommt nur das Ultra-Modell.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy S23 im Hands-on: Viel Leistung und viel Kamera
Artikel
  1. Energiespargeräte und Diskokugeln: Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr
    Energiespargeräte und Diskokugeln
    Bundesnetzagentur zieht 15 Millionen Geräte aus dem Verkehr

    Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr zahlreiche Produkte verboten. Darunter sind Energiespargeräte, Fernbedienungen und Diskokugeln.

  2. Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
    Western Australia
    Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

    Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  3. Galaxy Book 3: Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor
    Galaxy Book 3
    Samsung stellt die Galaxy-Book-3-Serie vor

    Neben der Hardware legt Samsung Wert auf die mitgelieferte Software. Damit sollen sich Notebook und Mobilgeräte leichter gemeinsam nutzen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 77% Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /