Abo
  • Services:

Embedded: Geldautomaten sollen von XP auf Windows 10 updaten

Die Branchenorganisation ATM Industry Association ruft die Hersteller dazu auf, bei Geldautomaten Windows 8 und 8.1. zu überspringen. Auf Windows XP ausruhen sollen sie sich nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Geldautomat mit Windows XP
Geldautomat mit Windows XP (Bild: Kaspersky)

Die Branchenorganisation ATM Industry Association hat ihre Mitgliedsunternehmen aufgerufen, Geldautomaten weltweit auf Windows 10 zu migrieren und Windows 8 und 8.1. zu überspringen. Der Chef von ATM Industry Association, Mike Lee, sagte: "Geldautomaten-Entwickler sollten die 2020-Migration ohne Zeit zu verlieren beginnen, da die Maschinen, die jetzt gekauft werden, noch in Benutzung sind, wenn die Unterstützung für Windows 7 in dem Jahr endet."

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Darum müssten Geldautomaten auf das nächste wichtige Betriebssystem updatebar und kompatibel sein. Die Geldautomatenbranche sei erfahren im Migrieren, durch den Umstieg von OS/2 auf Windows XP und kürzlich von Windows XP auf Windows 7. Im April 2014 endete der Support des zwölf Jahre alten Betriebssystems Windows XP Service Pack 3 (SP3). Windows XP Embedded, das auf vielen Geldautomaten im Einsatz ist, wird von Microsoft noch bis zum 12. Januar 2016 unterstützt. Weltweit liefen im Januar 2014 noch 95 Prozent aller Geldautomaten mit Windows XP, sagte Robert Johnston, ein Marketing Director beim Geldautomatenhersteller NCR.

Unsicheres Windows XP in Geldautomaten in Deutschland kein Problem

Auch Alternativen wie Geldautomaten mit Linux und Android seien künftig möglich. Das wichtigste Betriebssystem werde aber Windows 10 sein, meinte Lee. "Denken Sie daran, dass es für Anbieter nicht ratsam ist, auf einem XP-System auf Windows 10 zu warten, da gibt es Sicherheitsrisiken auf einer nicht unterstützten OS-Plattform."

Eine Sprecherin der Deutschen Kreditwirtschaft sagte Golem.de Anfang des Jahres 2014, dass die Art des Betriebssystems hierzulande keine Rolle spiele, "da die Geldautomaten in Deutschland nicht am Internet hängen". Das Betriebssystem eines Geldautomaten variiere von Hersteller zu Hersteller.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Anonymer Nutzer 08. Jul 2015

Unsinn. Mit den richtigen Treibern ist das machbar. Für deine oben genannten...

DerVorhangZuUnd... 06. Jun 2015

Auch wird ein Grund sein, dass die Kleinen ihre Mitarbeiter nach Möglichkeit überhaupt...

Thurius 05. Jun 2015

Zum Glück gib es heutzutage DAU-Sichere Software damit die DAUs auch ins Netz können.^^

Bouncy 05. Jun 2015

Ja, aber nicht direkt die Windows-Geräte, da ist immer ein dedizierter VPN-Router...

Trollversteher 05. Jun 2015

Äh, ja, die werden sicher mit der gleichen Konfiguration installiert und gewartet, wie...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /