Abo
  • Services:

Embark: Sattelzug fährt autonom quer durch die USA

Der Fahrer war nur zur Sicherheit dabei: Ein vom US-Unternehmen Embark umgebauter Truck hat die USA autonom durchquert.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrender Peterbilt-Truck: autonome Testfahrten mit Kühlschränken
Autonom fahrender Peterbilt-Truck: autonome Testfahrten mit Kühlschränken (Bild: Embark/Screenshot: Golem.de)

Autonom quer durch die USA: Das US-Unternehmen Embark ist mit einem autonom fahrenden Sattelzug von der Westküste der USA an die Ostküste gefahren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

Start der Testfahrt war in Los Angeles. Von dort aus ging es knapp 3.900 km nach Osten, nach Jacksonville im US-Bundesstaat Florida. Fünf Tage dauerte die erste autonome Testfahrt mit einem Lkw von einer Küste zur anderen. Das lag allerdings daran, dass zur Sicherheit ein Fahrer an Bord war, für den der Truck Pausen einlegen musste. Ohne Fahrer hätte die Fahrt laut Embark nur zwei Tage in Anspruch genommen, sagte Embark-Chef Alex Rodrigues der US-Logistik-Wochenzeitung Transport Topics.

Embark rüstet Trucks um

Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren entwickelt und damit einen Truck der US-Marke Peterbilt ausgestattet. Zum Umrüstsatz gehören Sensoren wie Radar, Kameras und Lidar. Die Daten werden von tiefen neuronalen Netzen (Deep Neural Network, DNN) verarbeitet.

Das System ermöglicht aktuell hochautomatisiertes Fahren. Das bedeutet, das System steuert den Sattelzug, aber der Fahrer muss es dabei dauerhaft überwachen. Ziel von Embark ist es aber, ein System für fahrerloses Fahren zu entwickeln, das den Sattelzug steuert, ohne dass ein Fahrer an Bord ist. Das soll als kommerzielles Produkt in wenigen Jahren auf den Markt kommen.

Laster sollen fahrerlos auf dem Highway fahren

Das Unternehmen stellt sich ein neuartiges Logistiksystem vor: Dabei sollen Lastzüge fahrerlos zwischen Knotenpunkten auf Highways unterwegs sein. Zu den Knotenpunkten und von dort zum Ziel übernimmt ein Fahrer den Sattelzug, um ihn durch den Stadtverkehr zu steuern.

Bei der Testfahrt war der Auflieger leer. Seit vergangenem Jahr fährt Embark aber bereits Kühlschränke von Los Angeles nach El Paso im US-Bundesstaat Texas. Frachttransporte eigneten sich sehr gut zum Testen, sagte Rodriguez. Aktuell verfügt Embark über fünf zu autonomen Fahrzeugen umgebaute Sattelschlepper. Bis Ende des Jahres soll die Flotte auf 40 aufgestockt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

bombinho 10. Feb 2018

Da ist etwas dran, wenn alle Arbeitsplaetze, die seit der industriellen Revolution wegen...

Jossele 08. Feb 2018

güterzüge is schwierig. viarail behauptet "Die Strecke von Los Angeles, CA nach...

qq1 08. Feb 2018

Die tankstelle. Der tankwart.

Arkarit 07. Feb 2018

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/e/e5/Dueltruckfront.jpg Wie stilvoll :)

itse 07. Feb 2018

blödsinnige argumentation. die usa haben derzeit einen extremen mangel an qualifiziertem...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /