Abo
  • Services:
Anzeige
Elpida-Chips im März 2010
Elpida-Chips im März 2010 (Bild: Nicky Loh/Reuters)

Elpida insolvent: DRAM-Preise auf dem Niveau von Reisbällchen

Elpida-Chips im März 2010
Elpida-Chips im März 2010 (Bild: Nicky Loh/Reuters)

Elpida Memory hat bei einem Gericht in Tokio Gläubigerschutz beantragt. Schulden in Milliardenhöhe konnten wegen des Preisverfalls bei DRAM nicht mehr abbezahlt werden.

Elpida Memory ist zahlungsunfähig. Wie die Wirtschaftszeitung Nikkei berichtet, hat der letzte japanische DRAM-Hersteller am 27. Februar 2012 Gläubigerschutz bei einem Bezirksgericht in Tokio beantragt. Die Chippreise seien auf dem gleichen Niveau wie Reisbällchen, sagte Elpida-Chef Yukio Sakamoto.

Anzeige

Elpida, der drittgrößte DRAM-Hersteller der Welt, leidet unter dem hohen Kurs des Yen und dem Preisverfall bei Arbeitsspeicher. Ende 2011 hatte das Unternehmen Schulden in Höhe von 480 Milliarden Yen (4,43 Milliarden Euro). Fällig werden die Kredite Elpidas im April 2012. Geldgeber sind die Bank of Tokyo-Mitsubishi, Sumitomo Mitsui Banking, Sumitomo Trust & Banking und Mizuho Corporate Bank.

Ein Versuch Elpidas, Anteile an den US-Konkurrenten Micron Technology zu verkaufen, um Geld zu erhalten, war nicht erfolgreich. Außer Micron soll sich Elpida auch an den taiwanischen Chiphersteller Nanya Technology gewandt haben. Zuvor gab es Gerüchte über ein Zusammengehen mit Toshiba.

Elpida hatte im März vergangenen Jahres 5.900 Beschäftigte. Ein Insolvenzverfahren Elpidas wäre eines der größten eines japanischen Unternehmens seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Im Jahr 2009 hatte Elpida 140 Milliarden Yen (1,3 Milliarden Euro) an Finanzhilfe und Krediten von der japanischen Regierung erhalten.

Samsung kontrolliert 45 Prozent des DRAM-Marktes im dritten Quartal 2011, berechneten die Marktforscher von iSuppli. Hynix hält einen Anteil von 22 Prozent und Elpida 12 Prozent.

Elpida entstand 1999 durch eine Fusion der DRAM-Sparten der beiden japanischen IT-Konzerne NEC und Hitachi. Fujitsu stieg im selben Jahr aus dem Bereich aus, Toshiba folgte 2001.


eye home zur Startseite
SuiCid 28. Feb 2012

Ich kann ohne Reisbällchen leben, aber wenn die Speicherpreise zu stark steigen, dann...

SuiCid 28. Feb 2012

Alf hat vollkommen Recht... RAM ist ein Massenprodukt... Alf Edel, ist das dein richtiger...

tilmank 28. Feb 2012

It did, anyway.. Es war ein für alle nutzbarer Gutscheincode von idealo.de im Spiel und...

LinuxMcBook 28. Feb 2012

Ich will doch von den Zinsen der 300.000¤ leben! :D

Salzbretzel 28. Feb 2012

Die frittierten gibt es auch mit Ei. Die sind auch genial. Bohnenmuß ist eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 35,99€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-75%) 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Der Held vom... | 08:36

  2. Re: Enttäuscht

    ve2000 | 08:34

  3. Super Addictive

    AgentBignose | 08:33

  4. Re: Auch hier wieder die Frage:

    querschlaeger | 08:32

  5. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    Overlord | 08:31


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel