Abo
  • Services:

Elowan: Pflanze steuert Roboter

Eine Symbiose ist eine Beziehung zwischen zwei Lebewesen, die für beide Seiten von Nutzen ist. Forscher am Media Lab des MIT haben eine neue Form der Symbiose eingeführt: zwischen einer Pflanze und einem Roboter.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbiotisches System Elowan: Hybride aus der Natur und der digitalen Welt
Symbiotisches System Elowan: Hybride aus der Natur und der digitalen Welt (Bild: MIT Media Lab/Screenshot: Golem.de)

Mehr Licht bitte: Forscher am Media Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ein kybernetisches System gebaut, das aus einer Pflanze und einem Roboter besteht. Die Pflanze steuert den Roboter, um die bestmögliche Lichtausbeute zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Elowan ist eine Pflanze, die auf einer fahrbaren Plattform steht. Sie ist dazu gedacht, die Pflanze in Richtung einer Lichtquelle zu fahren. Der Impuls dafür geht von der Pflanze aus.

Das Projekt beruht darauf, dass Pflanzen elektrisch aktiv sind. Sie reagieren mit bioelektrochemischen Signalen auf Umwelteinflüsse. Das können Verletzungen sein, Veränderungen der Temperatur, der Schwerkraft, im Boden oder eben Veränderungen der Lichtverhältnisse.

Harpreet Sareen hat am Stamm und den Blättern der Pflanze Silberelektroden angebracht, die solche Signale detektieren. Da sie sehr schwach sind, müssen sie verstärkt werden, bevor sie an den Roboter übertragen werden können. Der interpretiert sie als Steuersignale, die ihn in eine bestimmte Richtung fahren lassen.

Das Kommando über die Bewegungen des Roboters liegt also bei der Pflanze. Sie und der Roboter stünden in einer neuen symbiotischen Verbindung zueinander, schreibt Sareen auf der Projekt-Website. Ziel des Projekts sei, "zu zeigen, was eine Erweiterung der Natur bedeuten könnte."

Elowan ist ein Projekt einer neuen Forschungsrichtung, der Cyborg Botanik. Die Forscher des MIT Media Lab beschreiben sie als "eine neue, konvergente Sichtweise auf das Interaktionsdesign in der Natur". Dabei werde versucht, Wechselwirkungen in der Umwelt mit Hilfe von elektrischen Systemen zu erfassen und zu entschlüsseln. Die Forscher wollen die Eigenschaften von Pflanzen nutzen, um Hybride aus der Natur und der digitalen Welt zu bauen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  4. 315€/339€ (Mini/AMP)

ConstantinPrime 07. Dez 2018 / Themenstart

Danke für die Links!

ML82 07. Dez 2018 / Themenstart

Nur mit Kartoffelakku ... ja das mit der "Symbiose" ist irgendwie einseitig...

mhstar 06. Dez 2018 / Themenstart

Wäre mal interessant zu sehen.

mkkgkl3d 06. Dez 2018 / Themenstart

Ich habe mit meinen Pflanzen ausgemacht das sie die Blätter um mindestens 10° für >1h...

Arsenal 06. Dez 2018 / Themenstart

Vielleicht muss man einfach Raps als Pflanze nehmen, dann kann der Roboter von der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /