Abo
  • IT-Karriere:

Elon Musk: Tesla fährt Automatisierung zurück

Er habe Roboter über- und Menschen unterschätzt: Tesla-Chef Elon Musk gibt zu, dass er die Produktion des Elektroautos Tesla Model 3 zu stark automatisieren wollte. Einige der Systeme wurden abgeschaltet. Dadurch soll die Produktionsrate steigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elon Musk auf der Bühne mit einem Tesla-Chassis: Endmontage hyperautomatisiert
Elon Musk auf der Bühne mit einem Tesla-Chassis: Endmontage hyperautomatisiert (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Die Maschine, die die Maschine baut - das ist Elon Musks Vision für die Serienfertigung des Model 3 gewesen. Der Tesla-Chef räumte ein, dass das ein Fehler war. Der hohe Grad der Automatisierung sei ein Grund für die Produktionsprobleme des Elektroautos.

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Tesla habe ein "verrücktes, komplexes Netz aus Förderbändern" gebaut, sagte Musk dem US-Fernsehsender CBS. "Und es hat nicht funktioniert. Also haben wir das ganze Ding abgeschafft."

In einem Tweet nannte Musk die Automatisierung übermäßig und einen Fehler. "Um genau zu sein: mein Fehler", schreibt er. "Menschen werden unterschätzt."

Tesla habe versucht, die Endmontage zu hyperautomatisieren, heißt es in einer Studie, die das Finanzunternehmen Alliance Bernstein im März herausgab. Tesla sei bei der Automatisierung der Fertigung des Model 3 zu ehrgeizig gewesen. Die Roboter stanzten, lackierten und schweißten nicht nur, sondern würden auch für die Endmontage des Autos eingesetzt. Das sei eines der Probleme von Tesla. Die anderen Probleme sind laut Studie das Schweißen sowie die Montage der Akkus.

Inzwischen habe das Unternehmen einige der Probleme gelöst, und baue stabil 2.000 Autos pro Woche, sagte Musk CBS. Er glaube, Tesla könne die Produktionsrate des Model 3 im zweiten Quartal verdreifachen oder vervierfachen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...

gakusei 16. Apr 2018

Also dürfte es nur noch Toyota, VW, GM und Hyundai Kia geben? Sorry, das hat "man...

gadthrawn 16. Apr 2018

1. Die Maschinen für Dacia Motoren sind schon lange bei Renault im Einsatz. 2. Dacia...

Dwalinn 16. Apr 2018

Eigentlich kann er es sich nicht leisten, nicht mal ansatzweise. Musk braucht das Modell...

SJ 16. Apr 2018

Alternativen gits immer :) Ob die einem passen ist allerdings eine andere Frage...

thinksimple 14. Apr 2018

Unser am PC und mit Software geht alles Lukas. The Machine that builds the Machine in...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

    •  /