Abo
  • Services:

Elon Musk: The Boring Company baut Garage mit Tunnelzugang

Ohne Umweg über die Straße direkt in den Tunnel: Elon Musks Unternehmen The Boring Company testet eine neue Komponente für seine Auto-U-Bahn. Es baut eine Garage mit einem Aufzug, der in den Tunnel unter der kalifornischen Stadt Hawthorne führt.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Tunnel unter Hawthorne: Autos dürfen nicht von der Straße in die Garage oder aus der Garage auf die Straße fahren.
Im Tunnel unter Hawthorne: Autos dürfen nicht von der Straße in die Garage oder aus der Garage auf die Straße fahren. (Bild: The Boring Company)

Garage mit Zugang zu Auto-U-Bahn: Elon Musks Unternehmen The Boring Company plant eine neuartige Garage. Sie soll durch einen Aufzug mit dem Tunnel verbunden werden, den das Unternehmen unter der kalifornischen Stadt Hawthorne gräbt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

The Boring Company hatte kürzlich das Grundstück in der Nähe des Tunnels gekauft, um dort ein Konzept für die Garage zu testen. Die Idee ist offensichtlich, dass Autofahrer direkt von ihrer Garage einen Zugang zu dem von Musk erdachten unterirdischen Verkehrssystem bekommen sollen. In dem Tunnelsystem, in das Autos durch Fahrstühle gelangen, werden die Autos von einem elektrisch angetriebenen Transportwagen mit hoher Geschwindigkeit ans Ziel gebracht. Am Ausstiegspunkt transportiert ein Aufzug das Fahrzeug wieder an die Oberfläche.

Der Gemeinderat habe den Bau des Schachts sowie des kurzen Verbindungsstücks zu dem Tunnel genehmigt, berichtet die Wochenzeitung The Beach Reporter. Er machte allerdings die Auflage, dass der Aufzug der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht wird und dass keine Autos von der Straße in die Garage oder aus der Garage auf die Straße fahren. The Boring Company darf die Garage mit dem Aufzug also testen. Aber Autos dürfen nur vom Gelände von Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX durch den Tunnel in die Garage gelangen und müssen anschließend wieder durch den Tunnel dorthin zurückkehren.

Musk hatte das Konzept für sein unterirdisches Transportsystem Ende 2016 erstmals erwähnt. Anfang 2017 gründete er The Boring Company. Kurz darauf schaffte das Unternehmen eine Tunnelbohrmaschine an und grub damit einen Tunnel unter dem Gelände von SpaceX. Der Transportwagen wurde im Mai vergangenen Jahres in der Hyperloop-Teströhre von SpaceX getestet, der erste Fahrstuhl wenig später in Betrieb genommen. Im August genehmigte der Gemeinderat von Hawthorne den Bau eines Tunnels unter dem Stadtgebiet.

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen über 100 Anwohner über seine Pläne informiert und ihnen versprochen, dass die Arbeiten ohne Lärmbelästigung ablaufen sollen. "Wir wollen zeigen, dass das machbar ist, und zwar so schnell wie möglich", sagte Brett Horton, ein Vertreter von the Boring Company, der Wochenzeitung. "Wir wollen den öffentlichen Prozess nicht umgehen. Ja, wir sind schnell. Wir versuchen, den Transport zu revolutionieren und wollen uns nicht verzetteln."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 6,66€
  2. (-63%) 34,99€
  3. 16,49€
  4. 23,99€

as112 14. Sep 2018

Wie wäre es damit, etwas zur Marktreife gelangen zu lassen, bevor man von einer Idee zur...

Kay_Ahnung 14. Sep 2018

:D ja keine sorge ich hatte die Sachen schon im Kopf mich interessieren SpaceX und die...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /