Abo
  • Services:

Elon Musk: The Boring Company baut Garage mit Tunnelzugang

Ohne Umweg über die Straße direkt in den Tunnel: Elon Musks Unternehmen The Boring Company testet eine neue Komponente für seine Auto-U-Bahn. Es baut eine Garage mit einem Aufzug, der in den Tunnel unter der kalifornischen Stadt Hawthorne führt.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Tunnel unter Hawthorne: Autos dürfen nicht von der Straße in die Garage oder aus der Garage auf die Straße fahren.
Im Tunnel unter Hawthorne: Autos dürfen nicht von der Straße in die Garage oder aus der Garage auf die Straße fahren. (Bild: The Boring Company)

Garage mit Zugang zu Auto-U-Bahn: Elon Musks Unternehmen The Boring Company plant eine neuartige Garage. Sie soll durch einen Aufzug mit dem Tunnel verbunden werden, den das Unternehmen unter der kalifornischen Stadt Hawthorne gräbt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

The Boring Company hatte kürzlich das Grundstück in der Nähe des Tunnels gekauft, um dort ein Konzept für die Garage zu testen. Die Idee ist offensichtlich, dass Autofahrer direkt von ihrer Garage einen Zugang zu dem von Musk erdachten unterirdischen Verkehrssystem bekommen sollen. In dem Tunnelsystem, in das Autos durch Fahrstühle gelangen, werden die Autos von einem elektrisch angetriebenen Transportwagen mit hoher Geschwindigkeit ans Ziel gebracht. Am Ausstiegspunkt transportiert ein Aufzug das Fahrzeug wieder an die Oberfläche.

Der Gemeinderat habe den Bau des Schachts sowie des kurzen Verbindungsstücks zu dem Tunnel genehmigt, berichtet die Wochenzeitung The Beach Reporter. Er machte allerdings die Auflage, dass der Aufzug der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht wird und dass keine Autos von der Straße in die Garage oder aus der Garage auf die Straße fahren. The Boring Company darf die Garage mit dem Aufzug also testen. Aber Autos dürfen nur vom Gelände von Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX durch den Tunnel in die Garage gelangen und müssen anschließend wieder durch den Tunnel dorthin zurückkehren.

Musk hatte das Konzept für sein unterirdisches Transportsystem Ende 2016 erstmals erwähnt. Anfang 2017 gründete er The Boring Company. Kurz darauf schaffte das Unternehmen eine Tunnelbohrmaschine an und grub damit einen Tunnel unter dem Gelände von SpaceX. Der Transportwagen wurde im Mai vergangenen Jahres in der Hyperloop-Teströhre von SpaceX getestet, der erste Fahrstuhl wenig später in Betrieb genommen. Im August genehmigte der Gemeinderat von Hawthorne den Bau eines Tunnels unter dem Stadtgebiet.

Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen über 100 Anwohner über seine Pläne informiert und ihnen versprochen, dass die Arbeiten ohne Lärmbelästigung ablaufen sollen. "Wir wollen zeigen, dass das machbar ist, und zwar so schnell wie möglich", sagte Brett Horton, ein Vertreter von the Boring Company, der Wochenzeitung. "Wir wollen den öffentlichen Prozess nicht umgehen. Ja, wir sind schnell. Wir versuchen, den Transport zu revolutionieren und wollen uns nicht verzetteln."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

as112 14. Sep 2018

Wie wäre es damit, etwas zur Marktreife gelangen zu lassen, bevor man von einer Idee zur...

Kay_Ahnung 14. Sep 2018

:D ja keine sorge ich hatte die Sachen schon im Kopf mich interessieren SpaceX und die...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /