Abo
  • Services:

Elon Musk: The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

Elon Musks Unternehmen The Boring Company hat die Erlaubnis erhalten, einen Tunnel nahe der US-Hauptstadt Washington zu bauen. Das wird aber nicht der erste Abschnitt der Ostküsten-Hyperloop-Trasse, die Musk gern bauen möchte.

Artikel veröffentlicht am ,
Tunnel von The Boring Company in Kalifornien: zwei Röhren unter der Route 295
Tunnel von The Boring Company in Kalifornien: zwei Röhren unter der Route 295 (Bild: The Boring Company)

Das Buddeln geht los: The Boring Company wird voraussichtlich im kommenden Monat anfangen, einen Tunnel im US-Bundesstaat Maryland zu bauen. Darin sollen künftig elektrisch betriebene Transportfahrzeuge Autos und Fußgänger befördern.

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

The Boring Company wird einen knapp 20 Kilometer langen Tunnel mit zwei Röhren graben. Er wird in etwa unter der Route 295 verlaufen, einem Highway, der Baltimore in Maryland mit der US-Hauptstadt Washington DC verbindet. Die Genehmigung habe the Boring Company bereits in Oktober erhalten, berichtet Capital News Service, die Publikation der Universität von Maryland in College Park.

Ein schnelles elektrisches Transportsystem für Maryland

Seinerzeit ließ sich Marylands Gouverneur Larry Hogan vor einem von dem Unternehmen eingezäunten Gelände fotografieren. Hogan sagte, The Boring Company plane, "ein schnelles elektrisches Transportsystem nach Maryland zu bringen", und seine Regierung werde das Projekt unterstützen. Er hatte nahegelegt, es handele sich um den Hyperloop.

Aus einem E-Mail-Wechsel von Elon Musks US-Raumfahrtunternehmen SpaceX mit Pete Rahn, dem Verkehrsminister von Maryland, gehe aber hervor, dass The Boring Company Musks Anfang des Jahres vorgestelltes Konzept umsetzen wolle, schreibt Capital News Service. Musks Idee war, ein Tunnelsystem zu bauen, in dem Transportvehikel Autos und Fahrgäste befördern. Die Vehikel fahren und nutzen nicht - wie der Hyperloop - Magnetschwebetechnik.

Boring-Company-Chef Musk hatte im Juli angekündigt, eine unterirdische Hyperloop-Trasse von Washington nach New York zu bauen. Die Strecke von Baltimore nach Washington hätte der erste Teilabschnitt sein können: Baltimore liegt nordöstlich von Washington und damit auf dem Weg nach New York.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 209€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 230,89€)
  2. 239€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 254,39€)
  3. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  4. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...

senf.dazu 19. Dez 2017

Also Firmen und Bewohner beim Entzerren zusammen lassen aber trotzdem noch Ortskern mit...

Neuro-Chef 19. Dez 2017

Ich bin noch nie mit dem Auto in eine U-Bahn gefahren, wo gibt's das? American way und...

Terence01 18. Dez 2017

Diese Tunnel werden mit Sicherheit kostengünstig um die ganze Erde verlegt. Energetisch...

Geistesgegenwart 18. Dez 2017

Wird wahrscheinlich vor dem BER und Stuttgart 21 fertig, und gar noch vor dem teilweise...

chefin 18. Dez 2017

Stimmt, nix geteerte Strasse, sondern ... ne auch nix Magnetschwebebahn....Schienen...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /