Abo
  • Services:

Elon Musk: Tesla will eigene KI-Chips bauen

Auf einer Konferenz hat Tesla-Gründer Elon Musk verraten, dass das Unternehmen eigene KI-Chips für autonome Fahrzeuge entwickelt. An der Forschung beteiligt ist Jim Keller, der zuvor unter anderem bei AMD Chips entwickelt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla baut eigene KI-Hardware.
Tesla baut eigene KI-Hardware. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Unternehmer Elon Musk hat im Rahmen der NIPS-Konferenz auf einer begleitenden Party bekanntgegeben, dass Tesla eigene KI-Chips entwickelt. Das berichtet die Webseite The Register unter Berufung auf Teilnehmer der Veranstaltung.

Ex-AMD-Mitarbeiter an Entwicklung beteiligt

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

"Ich möchte klarstellen, dass es Tesla ernst ist um künstliche Intelligenz, sowohl Software- als auch Hardware-seitig", sagte Musk laut dem Bericht. "Wir entwickeln eigene KI-Hardware-Chips."

Für die Entwicklung der Chips verantwortlich sei Jim Keller, ehemals Chip-Designer bei AMD. "Jim entwickelt spezielle KI-Hardware, die unserer Meinung nach die beste der Welt sein wird", sagt Musk. Keller ist seit 2016 bei Tesla angestellt.

Elon Musk soll auf der Party auch die Vermutung geäußert haben, dass in zehn Jahren die Hälfte der neu gebauten Autos autonom fahren würden. Angesichts der aktuellen Verbreitung von autonom fahrenden Autos dürfte diese Aussage als gewagt eingestuft werden.

Eine offizielle Bestätigung dieser Aussagen von Musk durch Tesla steht noch aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 39,99€

Dwalinn 11. Dez 2017

Und wie willst du den nicht existierenden KI Chip in die existierende Produktion eines...

kazhar 10. Dez 2017

Klar kann man den Stahl für seine Schrauben auch selber kochen. Muss man aber nicht.

neocron 10. Dez 2017

Warum? Du postest doch auch nicht direkt auf der Trollwiese ... Hypokrisie?

Sinnfrei 10. Dez 2017

Es war jedem klar, aber es wurde bisher niemals offiziell gesagt.


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /