Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Lenkrad für Model S und Model X
Neues Lenkrad für Model S und Model X (Bild: Tesla)

Kein Lenkrad im Sinne eines geschlossenen Lenkkranzes: Tesla-Chef Elon Musk teilte auf Twitter mit, dass die kommenden Model S und Model X das D-förmige Lenkrad verpasst bekommen. Ein anderes Lenkrad gibt es auch nicht gegen Aufpreis und das bezieht sich auf alle Versionen der beiden Fahrzeuge.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlerin / Wissenschaftler als Data Architect (w/m/d)
    Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. IT-Systemadministrator/in (m/w/d)
    Stadt Achim, Achim
Detailsuche

Tesla will sich damit offenbar gegenüber der Konkurrenz abheben und betont die Vorzüge des neuen Steuers: Es würde einen ungetrübten Blick auf die Instrumente und die Straße ermöglichen. Das ist unbestritten richtig, doch Käufern des neuen Model S Plaid, in dem die neue Funktion erstmalig eingebaut wurde, missfällt das Lenkrad. Wie sie in einigen Videos auf Social Media demonstrieren, treten gerade beim Umgreifen, aber auch beim Zurückgleiten des Lenkrads nach einer Kurvenfahrt ergonomische Probleme auf.

Tesla geht ungewöhnliche Wege

Das Lenkrad des neuen Model S ist kein Rad im klassischen Sinn - die Kreisform fehlt. Vielmehr hat Tesla eine an die US-Serie Knight Rider angelehnte Version eingebaut, die der fiktive Sportwagen K.I.T.T besaß. Der obere Teil des Lenkkranzes ist nicht vorhanden, den Abschluss bilden die beiden horizontalen Speichen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Beim Ausparken, in engen Straßen oder gar bei Fahrten in Kreiseln kann die Bauweise jedoch stören, da gewohnte Bewegungsabläufe nicht mehr möglich sind und die Fahrer umlernen müssen.

Auch beim restlichen Bedienkonzept geht Tesla ungewöhnliche Wege. So gibt es keinen klassischen Automatikwahlhebel mehr. Das Auto versucht in einem Automatikmodus selbst zu erkennen, ob der Vorder- oder Rückwärtsgang die wahrscheinliche Richtung ist. Der Vorschlag basiert auf Hindernissen, dem Kontext und der Navigation. Dennoch gibt es natürlich weiterhin eine manuelle Wahl mit der Vorwärts, Rückwärts, Neutral und Parken ausgewählt werden kann.

Ein Video auf Twitter zeigt zudem, wie die Fahrrichtung beim neuen Model S und Model X mit dem Touchscreen manuell ausgewählt wird. Am äußeren linken Rand des beim Facelift quer stehenden Displays gibt es ein kleines Autosymbol, das entweder nach oben oder nach unten gezogen wird, um das Fahrzeug in den Vor- oder Rückwärtsbetrieb zu versetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Achranon 18. Okt 2021

Außerdem arbeitet er an einer Gehirn Computer Schnittstelle https://www.spiegel.de...

desaboya 30. Jul 2021

Was für ein überzeugendes Argument "Strohmann Taktik". Damit überzeugst du alle.

desaboya 29. Jul 2021

Kurze Distanz? oO

FerdiGro 26. Jul 2021

Weil nicht gehen in Kürze Zeit



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /