Elon Musk: Tesla-Fabrik startet unter Missachtung der Anordnungen

Tesla nimmt die Produktion entgegen der Anordnung in Kalifornien wieder auf, Musk will sich notfalls verhaften lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Teslas Automobilfertigung
Teslas Automobilfertigung (Bild: Steve Jurvetson/CC-BY 2.0)

Tesla-Chef Elon Musk hat die kalifornische Fabrik des Unternehmens in Fremont trotz einer Anordnung der Gemeinde wieder eröffnet. In einem Tweet schreibt Musk, dass er "am Fließband sein wird" und fügte hinzu: "Wenn jemand verhaftet wird, bitte ich darum, dass nur ich es bin".

Stellenmarkt
  1. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
  2. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
Detailsuche

Ein Beamter des Sheriff-Büros von Alameda County teilte Techcrunch mit, dass Tesla und Elon Musk nicht auf eine Bitte um Stellungnahme reagieren würden.

Tesla legt umfangreiches Hygienekonzept vor

Tesla hatte am Wochenende eine Klage gegen den Bezirk eingereicht und will eine einstweilige Verfügung erwirken, um die Schließungsanordnung für rechtswidrig zu erklären. Tesla teilte dann in einem 37-seitigen Dokument mit, unter welchen Sicherheitsbestimmungen die Produktion wieder aufgenommen werden soll.

Am gleichen Wochenende soll Tesla nach einem Bericht von The Verge allen Mitarbeitern mitgeteilt haben, dass sie sich auf die Rückkehr an den Arbeitsplatz vorbereiten sollen. Wer weiter zu Hause bleiben wolle, könne unbezahlten Urlaub nehmen.

Musk droht Kalifornien mit Standortwechsel nach Texas oder Nevada

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Tesla werde die Zentrale des Unternehmens nach Texas oder Nevada verlegen, drohte Musk am 9. Mai 2020 auf Twitter. "Das bringt wirklich das Fass zum Überlaufen", erklärte er in Bezug auf Auflagen des Bezirks Alameda bei San Francisco, die eine Wiedereröffnung der Tesla-Fabrik in Fremont vor Juni 2020 verhindern würden.

Musk hat sich schon mehrere Male über die Beschränkungen im Rahmen von Eindämmungsversuchen von Corona beschwert. Ende April 2020 hatte er die Maßnahmen gar "faschistisch" genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



wanne 13. Mai 2020

Als ehemaliger Mitarbeiter einer Behörde verordne ich euch jetzt euren Nachbar zu...

Peter V. 13. Mai 2020

Zumindest hier werden Dir mehrere Gerichte recht geben müssen und dazu müsste jemand...

Peter V. 13. Mai 2020

Was willst Du uns damit sagen? E-Autos für die Masse baut Tesla nicht und wird es wohl...

Peter V. 13. Mai 2020

Welches Know How? Die chinesische Regierung hat Tesla massiv unter die Arme gegriffen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /