Abo
  • Services:

Elon Musk: Tesla bleibt öffentlich handelbar

Rückzieher von Elon Musk: Statt Tesla wieder zu einem Privatunternehmen zu machen, hat er sich nach wochenlanger Beratung dazu entschieden, dass es ein börsennotiertes Unternehmen bleibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Rendering eines Model S
Rendering eines Model S (Bild: Tesla)

Nachdem Elon Musk noch Anfang August 2018 per Twitter verkündet hatte, er wolle Tesla privatisieren, folgte nun der Rückzieher: Musk teilte in einem Blogpost mit, dass Tesla öffentlich handelbar bleibe. Die Entscheidung fiel nach Rücksprache mit Aktionären sowie nach der Beratung durch Goldman Sachs, Morgan Stanley und Silver Lake. Der allgemeine Tenor war, dass es besser für Tesla sei, wenn es börsennotiert sei. Zudem müsse Musk weniger Zeit investieren, die stattdessen in das Model 3 gesteckt werden könne.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach

Musks Ankündigung vom 7. August 2018, bei einem Kurs von 420 US-Dollar pro Aktie erwäge er, Tesla wieder zu einem Privatunternehmen zu machen, hatte nicht nur die Aktionäre aufgeschreckt, sondern auch dazu geführt, dass die Börsenaufsicht SEC die Tesla-Papiere kurzfristig wegen möglicher Kursmanipulation aus dem Handel nahm. Es folgten Klagen von Händlern mit Leerverkäufen (Short Seller), weil Musk die Finanzierung als gesichert bezeichnete. Rechnerisch hätte er 70 Milliarden US-Dollar aufbringen müssen, wobei die New York Times argumentierte, es könnte ausreichen, lediglich für 10 bis 20 Milliarden US-Dollar Aktien zurückzukaufen. Dann wäre die Zahl der Aktionäre so gering, dass eine Denotierung bei der Nasdaq möglich wäre und Tesla keine Quartalsberichte mehr abliefern müsste.

Für die Finanzierung hatte Musk unter anderem Gespräche mit dem saudi-arabischen Staatsfonds und und weiteren Investoren geführt. Der Geschäftsführer des Fonds hatte mit Musk zuletzt Ende Juli 2018 gesprochen und betont, dass die Mittel für das Vorhaben bereitstünden. Durch die Kehrtwende des Tesla-Chefs hat sich ein Börsenrückzug aber vorerst ohnehin erledigt. Stattdessen wolle sich Musk weiter auf Produkte wie das Model 3 fokussieren, denn davon hätten mehr Leute etwas.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 2,99€
  3. 47,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

blackpeeta 28. Aug 2018 / Themenstart

Nachtrag: Oops, wir waren bei 50km/h, also Faktor 2 dazu und der unstrittige...

gadthrawn 27. Aug 2018 / Themenstart

Zwei der Größten Aktionäre haben jeweils etwa ein Fünftel ihrer Aktien verkauft (der...

E-Mover 26. Aug 2018 / Themenstart

Ich bin durchaus bei Dir, finde das auch manipulativ! Ob das geahndet werden kann bzw...

teenriot* 26. Aug 2018 / Themenstart

Ich stelle fest, dass du dich mit "Falschaussagen durchmogeln" willst und du dich...

gadthrawn 26. Aug 2018 / Themenstart

2 der Hauptteslaaktionäre haben massiv Teslaktien abgestossen. das ist bei dem 420$ Trara...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /