Abo
  • IT-Karriere:

Elon Musk: Acht Kilometer Hyperloop für Kalifornien

Eine kurze Teststrecke für das Hochgeschwindigkeitstransportsystem Hyperloop soll nun auch in Kalifornien entstehen und schon im nächsten Jahr in Betrieb gehen. Allerdings ist die Strecke nur acht Kilometer lang.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyperloop-Konzeptzeichnung
Hyperloop-Konzeptzeichnung (Bild: Elon Musk/SpaceX)

Das Transportmittel der Zukunft ist für Elon Musk eine Röhre, in der 28 Passagiere in einer Kapsel in Schallgeschwindigkeit mit Hilfe der Magnetschwebebahntechnik transportiert werden. Die hohe Geschwindigkeit wird durch eine Teilevakuierung erreicht, die die Reibung verringert.

  • Hyperloop-Konzeptzeichnung (Bilder: Elon Musk/SpaceX)
  • 28 Passagiere sollen in einer Hyperloop-Kapsel Platz finden.
  • Zwei Röhren sollen auf Polyonen errichtet werden.
  • Ein Kompressor soll die Luft vorn ansaugen und hinten wieder ausstoßen.
  • Mit 1.220 km/h durch die Röhre
  • Hyperloop-Kapsel
  • Schemazeichnung des Hyperloop-Systems
Hyperloop-Konzeptzeichnung (Bilder: Elon Musk/SpaceX)
Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Die Teststrecke von Hyperloop Transportation Technologies (HTT), die 2016 in Betrieb genommen werden soll, werde in Kalifornien entstehen, berichtet The Verge. Die Strecke mit acht Kilometern Länge erlaubt es natürlich nicht, die geplante Schallgeschwindigkeit zu erreichen. Das wären 1.220 km/h. Auf der Anlage sind nur 320 km/h möglich.

Die Teströhre in der Stadt Quay Valley wird dem Bericht zufolge sogar Menschen befördern und deshalb auch keine miniaturisierte Version des Hyperloop-Systems darstellen, mit der Elon Musk in Texas starten will.

Quay Valley im Kings County passt zu Hyperloop. Es handelt sich dabei um eine Planstadt, die besonders umweltschonend sein soll. Die Energiegewinnung erfolgt über Solarenergie. In dem Ort sollen einmal 150.000 Menschen leben.

"Gemeinsam mit Quay Valley möchten wir eine ökonomische, ökologische und sozial nachhaltige Gemeinde gründen", sagte Quay Hays, Chef der Crow Holding, dem Hauptentwickler von Quay Valley. "Aus diesem Grund ist der Hyperloop das idealste und sauberste Transportsystem für Quay Valley."

"Unsere Vereinbarung mit Quay Valley ist ein Meilenstein in der Weiterentwicklung des Hyperloop Projekts", sagte Hyperloop Transportation Technologies Chef Dirk Ahlborn. "Diese Installation wird uns erlauben, alle Systeme auf einer vollen Skala zu demonstrieren und sofort damit zu beginnen, durch wirkliche Operationen Einnahmen für unsere Aktionäre zu erzeugen."

Musk hatte bei der Vorstellung 2013 mitgeteilt, dass er nicht plane, den Hyperloop selbst zu bauen, sondern ihn quelloffen zur Verfügung stellen werde. Damals schon ließ er aber eine Hintertür offen: Wenn in den kommenden Jahren nichts passiere, könne er sich vorstellen, doch selbst aktiv zu werden. Ob er das nun machen wird, bleibt offen: Zwar hatte er den Bau einer Teststrecke in Texas angekündigt, doch nun kommt ihm Hyperloop Transportation Technologies unter Umständen sogar zuvor.

Der Zeitplan von Hyperloop war von Anfang an ehrgeizig: Mitte 2014 sollte der Bau des ersten Prototyps beginnen, der Anfang 2015 fertig sein sollte. Im ersten Quartal 2015 wollte ihn Hyperloop Transportation Technologies vorführen. Es wird sich zeigen, ob der Plan aufgegeht. Das große Ziel sind aber keine kurzen Röhren, sondern eine Verbindung zwischen Los Angeles und San Francisco, die mit 40 Transportkapseln unter sechs Milliarden US-Dollar kosten soll. Die Fahrt soll nur 35 Minuten dauern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 44,99€
  3. 4,31€
  4. 137,70€

gollumm 02. Mär 2015

Na ja, die Transrapid-Teststrecke ist sogar schon wieder Geschichte :) Wie gesagt, dem...

mushid0 28. Feb 2015

dann finden umweltaktivisten noch eine seltene unterart der gemeinen blattlaus auf bäumen...

Tigerf 28. Feb 2015

Ab 20 km/h werden die Leute krank, der Stahl biegt sich und die Anbieter sind alles...

Tigerf 28. Feb 2015

... ... Du vergisst, das Marktchancen was mit Geschwindigkeit zu tun haben. Beispiel...

Prypjat 27. Feb 2015

Ich dachte Homer kennt nur einen Superhelden und zwar diesen hier. http://images.sodahead...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /