• IT-Karriere:
  • Services:

Elli: Volkswagen wird Stromanbieter und verkauft Wallboxen

VW steigt ins Stromgeschäft ein. Elli heißt die Marke, die Grünstrom für Privathaushalte mit und ohne E-Fahrzeug verkaufen soll. Auch Wallboxen zum Aufladen von E-Autos und Smart-Grid-Anwendungen vertreibt VW.

Artikel veröffentlicht am ,
Elli soll alles rund um Strom bei Volkwagen anbieten.
Elli soll alles rund um Strom bei Volkwagen anbieten. (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat mit Elli einen Stromanbieter gegründet, der nur Ökostrom aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraftwerken vermarktet. Preise nannte das Wolfsburger Unternehmen noch nicht, kündigte aber an, günstige oder vernetzte Wechselstrom-Wallboxen mit 11 kW und eine Gleichstromladestation mit 22 kW für Zuhause anzubieten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Letztere kann bidirektional arbeiten und das Auto und dessen Akku an das Smart Grid anschließen. Dieses kann dann selbst erzeugten Strom aus Photovoltaik speichern oder wieder ins Netz abgeben, um für den Besitzer Geld zu verdienen. Der Eigentümer kann bestimmen, wann welche Energie zu welchem Preis für welchen Zweck genutzt darf. Details folgen laut VW im Laufe des Jahres.

Thorsten Nicklaß, designierter Chef von Elli, teilte mit, die neue Volkswagen-Tochter werde auch Kunden außerhalb des Konzerns Strom anbieten: "Unsere Mission ist es, der E-Mobilität den Weg von der Nische in den Mainstream zu bahnen. Elli steht für Electric Life, weil wir einen Lebensstil ermöglichen, der das E-Auto vollständig in den Alltag integriert - vergleichbar mit der heute selbstverständlichen Nutzung eines Smartphones."

Elli soll außerdem den Ausbau der Ladepunkte an VW-Mitarbeiterparkplätzen von derzeit 1.000 auf mehr als 5.000 Stationen vorantreiben und alle 4.000 Händler und Servicepartner des Unternehmens in der EU mit mehreren Lademöglichkeiten ausstatten. Beides soll bis zum Jahr 2020 bewerkstelligt werden. Auch die Einrichtung von Ladepunkten auf Kundenparkplätzen großer Filialketten ist im Gespräch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 41,99€, Elex für 12,99€, Giana Sisters 2D für 1...
  2. (u. a. Descendants 3: Die Nachkommen für 8,99€ (DVD), Glass (Blu-ray) für 9,97€, Scrubs: Die...
  3. 1.488€ (Vergleichspreis 1.599€)
  4. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...

SanderK 24. Jan 2019

https://www.homeandsmart.de/wallbox-elektroauto-ladestation-daheim[/] Ganz ohne Bild im...

Handle 10. Jan 2019

Richtig toll wird es ab 10 kWp, da darfst du dann die EEG-Umlage auf deinen selbst...

dododo 09. Jan 2019

Stimmt beim verbrennen wird CO2 ausgestoßen, aber das muss ja auch erstmal ins Gas...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /