Abo
  • IT-Karriere:

Elli: Schneller Webserver von Wooga

Der Berliner Browserspielehersteller hat mit Elli einen neuen Webserver in Erlang entwickelt. Elli ist vor allem auf hohen Datendurchsatz ausgelegt und wird bei Wooga seit sechs Monaten eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elli ist in Erlang geschrieben.
Elli ist in Erlang geschrieben. (Bild: Wooga)

Der Wooga-Entwickler Knut Nesheim hat einen sehr einfachen Webserver in Erlang entwickelt, der vor allem auf hohen Datendurchsatz und geringe CPU-Last ausgelegt ist. Seit rund sechs Monaten kommt Elli bei Wooga zum Einsatz und wickelt mehrere 100 Requests pro Sekunde ab, so Nesheim. Elli habe dabei für weniger Fehler, größere Verfügbarkeit und schnellere Seitenaufrufe gesorgt.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Elli ist ausdrücklich kein Webserver für den breiten Einsatz, sondern ganz speziell darauf zugeschnitten, möglichst viele HTTP-API-Aufrufe in möglichst kurzer Zeit und mit möglichst geringer Latenz abzuwickeln.

Die Architektur von Elli orientiert sich an Mochiweb, insbesondere das Konzept "acceptor-turns-into-request-handler", und kombiniert es mit dem Ansatz "binaries-only" von Cowboy sowie Ideen von WSGI/Rack. Über HTTP-Middleware-Module kann Elli um Funktionen wie Kompression erweitert werden. Auch ein Dashboard mit Statistiken steht zur Verfügung.

Elli steht unter der MIT-Lizenz und kann bei Github um Quelltext heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 23,99€
  2. 4,60€
  3. 2,99€
  4. 2,99€

Noppen 01. Sep 2012

Ich denke, es geht mehr um Erlang als um die paar Zeilen Webserver-Code.


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


      •  /