• IT-Karriere:
  • Services:

Elkhart Lake: Intels Pentium/Celeron-Atoms sind doppelt so flott

Dank 10-nm-Fertigung, Tremont-CPU-Kernen und Gen11-Grafik rechnen Intels Atom-Chips schneller und effizienter.

Artikel veröffentlicht am ,
Rendering von Elkhart Lake
Rendering von Elkhart Lake (Bild: Intel)

Intel hat die intern Elkhart Lake genannten Prozessoren vorgestellt. Diese werden als Atom x6000E für Embedded-Systeme sowie als Pentium J6000 und Celeron N6000 für Geräte für das Internet der Dinge vermarktet. Verglichen zu den bisherigen Gemini Lake von 2017 oder gar den Apollo Lake von 2016 weisen die neuen Chips eine drastisch höhere Leistung auf.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. McFIT GmbH & Co. KG, Berlin

Die Elkhart Lake werden anders als ihre Vorgänger in 10 nm (einst 10+ nm) statt in einem 14-nm-Prozess gefertigt (nicht zu verwechseln mit 10-nm-Super-Fin alias 10++ nm). Dadurch kann Intel mehr Transistoren pro Quadratmillimeter unterbringen und die Effizienz dank mehr Performance pro Watt signifikant verbessern. Zwar bleibt es bei vier CPU-Kernen, diese basieren jedoch auf der Tremont-Mikroarchitektur, welche der bisherigen Goldmont(-Plus)-Technik weit überlegen ist.

Doppelte iGPU-Leistung

Hinzu kommt die ebenfalls drastisch überarbeitete Grafikeinheit, welche die Gen11 statt der Gen9.5 nutzt. Statt bis zu 18 Executions Units verbaut Intel zudem bis zu 32 EUs, was die Geschwindigkeit zusätzlich steigert. Ein Pentium J6425 (Elkhart Lake) soll daher einen Pentium J4205 (Apollo Lake) um 50 Prozent bis 70 Prozent bei der CPU-Leistung (Singlethread/Multithread) überbieten und die doppelte iGPU-Performance erreichen, wobei beide Quadcore-Chips für 10 Watt ausgelegt sind und ein 128-Bit-Interface für LPDDR4X-4266- respektive LPDDR4-2400-Speicher aufweisen.

Da Elkhart Lake selbst kein System-on-a-Chip ist, wird ein zusätzlicher I/O-Hub benötigt, der mit auf dem gleichen Träger montiert wird. Die Chips unterstützen bis zu drei Bildschirme per Displayport 1.3 und HDMI 2.0b, außerdem eMMC 5.1 und UFS 2.0 für Flash-Speicher. Elkhart Lake beherrscht weiterhin PCIe Gen3 x8 und USB 3.2 Gen1 für externe Geräte. Ebenfalls in Planung sind die Jasper Lake; diese Pentium/Celeron-Prozessoren takten etwas höher und sind für Consumer-Desktops sowie -Notebooks gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 4,99€
  3. 31,99€
  4. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...

Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /