Abo
  • IT-Karriere:

EliteOne 1000: HPs All-in-One-PC mit austauschbarem 34-Zoll-Curved-Display

HPs Konzept des EliteOne ist sehr modular. Der PC soll sich werkzeugfrei öffnen lassen, so dass Nutzer das Display selbst wechseln können - drei stehen zur Auswahl. Der Core i7 und viel RAM finden im Standfuß Platz.

Artikel veröffentlicht am ,
Das HP EliteOne 1000 kommt mit 34-Zoll-Curved-Monitor.
Das HP EliteOne 1000 kommt mit 34-Zoll-Curved-Monitor. (Bild: HP)

Auf der eigenen Partnermesse Invent 2017 hat der Hardwarehersteller HP eine neue Reihe All-in-One-PCs vorgestellt. Der EliteOne 1000 verfolgt ein außergewöhnliches Konzept, indem der Bildschirm des Gerätes ausgetauscht werden kann. Dabei soll es auch möglich sein, ein 34-Zoll-Curved-Display einzubauen. Die Rechnerhardware befindet sich im Bildschirmsockel.

Stellenmarkt
  1. serie a logistics solutions AG, Köln
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Im Standfuß findet ein Core-i7-Prozessor der siebten Generation Kaby Lake Platz. HP spricht von einer thermischen Verlustleistung von 65 Watt. Es handelt sich also um den Core i7-7700 mit vier Kernen mit 3,60 GHz Taktrate und Hyper Threading. Auf der deutschsprachigen Produktseite kann der All-in-One aber auch mit Core-i3- und Core-i5-Prozessoren konfiguriert werden. Der maximal mögliche Arbeitsspeicher bträgt 32 GByte. Außerdem finden eine HDD mit bis zu 2 TByte Kapazität oder eine NVMe-SSD mit bis zu 1 TByte Kapazität Platz.

Am Gehäuse gibt es 4 USB-3.0-Ausgänge, zwei USB-Typ-C-Ports mit USB-3.1-Geschwindigkeit und einen RJ-45-Anschluss für Gigabit Ethernet. Ein zusätzlicher Bildschirm kann über eine Displayport-Buchse angeschlossen werden.

Drei verschiedene Monitore zum Umbau

Neben dem 34-Zoll-Curved-Monitor bietet HP auch einen 23,8-Zoll-Bildschirm mit optionalem Touchscreen und Full-HD-Auflösung und einen 27-Zoll-Bildschirm mit 4K-Auflösung an. Das Gehäuse soll sich ohne Werkzeug öffnen lassen. Der Bildschirm kann nach dem Entfernen des Deckels abgenommen und durch einen anderen ersetzt werden. Im Sockel befindet sich auch der Lautsprecher des Computers. Außerdem sind dort verschiedene Makrotasten zu finden, die sich für Unternehmenskonferenzen eignen sollen.

  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
  • HP EliteOne 1000 (Bild: HP)
HP EliteOne 1000 (Bild: HP)

Videokonferenzen sind auch ein großes Thema für HPs All-in-One: Die optionale Webcam lässt sich oberhalb des Bildschirms aus- und einklappen. Sie hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. In Mehrteilnehmerkonferenzen dürfte jedoch zum Großteil sowieso nur in 720p gestreamt werden. Der PC hat auch eine integrierte Rauschunterdrückung, die Nebengeräusche herausfiltern soll.

HP wirbt auch mit der Software Phonewise, über die ein Smartphone mit dem Computer gekoppelt werden kann. Eingehende und ausgehende Anrufe können dadurch direkt auf dem Desktop getätigt werden. Der EliteOne 1000 wird mit Windows-10-Pro-Betriebssystem geliefert.

Das Produkt soll ab September in Europa verkauft werden. Auf der Homepage ist es aber noch nicht verfügbar. Die Preise beginnen bei 1.750 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)

jsm 15. Sep 2017

Technikwechsel! Neue Panels, OLED, HDR, 4K, 8K,... Im Displaymarkt tut sich aktuell doch...

jsm 15. Sep 2017

Mindestens die Bildschirme müssen ja auf das Gehäuse passen. Wer garantiert dem Käufer...

Dwalinn 15. Sep 2017

Naja man kann sich ja auch einen Mini PC einfach an den Monitor rankleben. (oder halt...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /