Elitedisplay S340c: HP kündigt gebogenen Büromonitor mit wegklappbarer Webcam an

HPs neues Elitedisplay ist ein großer und vor allem gebogener Bildschirm für den Bürobetrieb. Dieser soll sich besonders für Videokonferenzen eignen. Und damit sich der Anwender nicht beobachtet fühlt, kann die Kamera des 34-Zoll-Displays versteckt werden. Zudem gibts USB Typ C und Skype-Tasten.

Artikel veröffentlicht am ,
In Büros sind gebogene Displays noch ungewöhnlich.
In Büros sind gebogene Displays noch ungewöhnlich. (Bild: HP)

HP hat ein neues Elitedisplay angekündigt, dass mit einem gebogenen Bildschirm arbeitet. Das Elitedisplay S340c bietet dabei allerhand moderne Komponenten. Angeschlossen wird das Display etwa per USB Typ C. Die Bildübertragung findet im Alternate Mode statt. HP nennt zwar noch keine detaillierten technischen Daten, aber es wird wohl Displayport übertragen. Ein angeschlossenes Notebook kann zudem per USB Power Delivery mit 60 Watt aufgeladen werden. Wer ein älteres Notebook anschließt kann dies per HDMI und Displayport machen. Der integrierte Hub wird per USB Typ A am Notebook und USB Typ B am Display verbunden.

  • Die Rückseite des Displays hat viel Platz. (Bild: HP)
  • Neigbarkeit des Displays. (Bild: HP)
  • Seitliche Frontansicht. Das Display ist deutlich gebogen. (Bild: HP)
Die Rückseite des Displays hat viel Platz. (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) Berechtigungsmanagement
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. (Senior) Software-Entwickler für Embedded Software (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Das Display selbst arbeitet mit einem 34-Zoll-Panel und sehr dünnen Rahmen im 21:9-Format. Die Auflösung liegt bei 3.440 x 1.440 Pixeln. Angaben zum Paneltyp kommuniziert HP leider nicht. Oberhalb Displays findet sich zudem eine Webcam. Die lässt sich praktischerweise versenken. Sollte der Rechner gehackt werden, kann also keiner zuschauen, sondern allenfalls nur noch zuhören. Die Webcam ist zudem kompatibel mit Windows Hello und kann dank eines Infrarot-Sensors die Präsenz eines Anwenders erkennen.

Zudem gibt HP an, dass das Display eine Skype-for-Business-Zertifizierung hat. Für Konferenzen gibt es zudem eigene Tasten am Display und die Lautsprecher sollen hochwertig sein.

Bisher gibt HP noch kein exaktes Datum für den Verkauf an. Auf der US-Webseite heißt es nur, dass der Monitor bald angeboten wird. In den USA wird der Bildschirm für rund 900 US-Dollar verkauft. Wie dort üblich ist der Preis ohne Steuern zu verstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ThereIsNoPie 18. Dez 2016

Habe einen. Kurzfassung: 3440x1440 Ultrawide: klasse, jederzeit wieder. Bogen: Wenn's...

ThereIsNoPie 18. Dez 2016

Monitore mit ganz leichtem Bogen, wie der Acer Predator X34 (erste + zweite Generation...

ravenmokel 17. Dez 2016

Ich hoffe doch sehr, dass der Hub nicht noch zusätzlich per USB A am Rechner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /