• IT-Karriere:
  • Services:

Elitedisplay S340c: HP kündigt gebogenen Büromonitor mit wegklappbarer Webcam an

HPs neues Elitedisplay ist ein großer und vor allem gebogener Bildschirm für den Bürobetrieb. Dieser soll sich besonders für Videokonferenzen eignen. Und damit sich der Anwender nicht beobachtet fühlt, kann die Kamera des 34-Zoll-Displays versteckt werden. Zudem gibts USB Typ C und Skype-Tasten.

Artikel veröffentlicht am ,
In Büros sind gebogene Displays noch ungewöhnlich.
In Büros sind gebogene Displays noch ungewöhnlich. (Bild: HP)

HP hat ein neues Elitedisplay angekündigt, dass mit einem gebogenen Bildschirm arbeitet. Das Elitedisplay S340c bietet dabei allerhand moderne Komponenten. Angeschlossen wird das Display etwa per USB Typ C. Die Bildübertragung findet im Alternate Mode statt. HP nennt zwar noch keine detaillierten technischen Daten, aber es wird wohl Displayport übertragen. Ein angeschlossenes Notebook kann zudem per USB Power Delivery mit 60 Watt aufgeladen werden. Wer ein älteres Notebook anschließt kann dies per HDMI und Displayport machen. Der integrierte Hub wird per USB Typ A am Notebook und USB Typ B am Display verbunden.

  • Die Rückseite des Displays hat viel Platz. (Bild: HP)
  • Neigbarkeit des Displays. (Bild: HP)
  • Seitliche Frontansicht. Das Display ist deutlich gebogen. (Bild: HP)
Die Rückseite des Displays hat viel Platz. (Bild: HP)
Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)

Das Display selbst arbeitet mit einem 34-Zoll-Panel und sehr dünnen Rahmen im 21:9-Format. Die Auflösung liegt bei 3.440 x 1.440 Pixeln. Angaben zum Paneltyp kommuniziert HP leider nicht. Oberhalb Displays findet sich zudem eine Webcam. Die lässt sich praktischerweise versenken. Sollte der Rechner gehackt werden, kann also keiner zuschauen, sondern allenfalls nur noch zuhören. Die Webcam ist zudem kompatibel mit Windows Hello und kann dank eines Infrarot-Sensors die Präsenz eines Anwenders erkennen.

Zudem gibt HP an, dass das Display eine Skype-for-Business-Zertifizierung hat. Für Konferenzen gibt es zudem eigene Tasten am Display und die Lautsprecher sollen hochwertig sein.

Bisher gibt HP noch kein exaktes Datum für den Verkauf an. Auf der US-Webseite heißt es nur, dass der Monitor bald angeboten wird. In den USA wird der Bildschirm für rund 900 US-Dollar verkauft. Wie dort üblich ist der Preis ohne Steuern zu verstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...
  2. mit 222,22€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. 970 Evo Plus PCIe-SSD 500GB für 69,30€, T7 Touch Portable SSD 1TB für 137,99€)

ThereIsNoPie 18. Dez 2016

Habe einen. Kurzfassung: 3440x1440 Ultrawide: klasse, jederzeit wieder. Bogen: Wenn's...

ThereIsNoPie 18. Dez 2016

Monitore mit ganz leichtem Bogen, wie der Acer Predator X34 (erste + zweite Generation...

ravenmokel 17. Dez 2016

Ich hoffe doch sehr, dass der Hub nicht noch zusätzlich per USB A am Rechner...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /