Abo
  • Services:
Anzeige
HP zeigt zur CES 2016 das überarbeitete Spectre x360 15.
HP zeigt zur CES 2016 das überarbeitete Spectre x360 15. (Bild: HP)

Elitebook x360 13 und Spectre x360 15: HPs Convertibles für zu Hause und die Arbeit

HP zeigt zur CES 2016 das überarbeitete Spectre x360 15.
HP zeigt zur CES 2016 das überarbeitete Spectre x360 15. (Bild: HP)

Erstmals zeigt HP mit dem Elitebook x260 13 ein Convertible für den Business-Bereich, das besonders robust sein soll. Eher an Privatkunden richtet sich der Hersteller mit dem Spectre x360 15 mit dedizierter Nvidia-Grafikkarte.

Auf der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas hat HP zwei Notebooks mit 360-Grad-Scharnier vorgestellt - erstmals auch eines für Geschäftskunden: das Elitebook x360 13. Der Hybrid mit dem 13 Zoll großen, komplett umklappbaren Touchscreen löst je nach Modell mit 1.920 x 1.080 Pixeln oder 3.840 x 2.160 Pixeln auf und kann auch mit HPs Eingabestift bedient werden.

Anzeige
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)

Da sich das Modell besonders an Business-Kunden richtet, können die Modelle auch mit Sureview ausgestattet werden, auf Tastentdruck kann der Betrachtungswinkel des Bildschirms begrenzt werden. Ebenfalls optional sind ein Fingerabdrucksensor und eine Windows-Hello-IR-Kamera.

Um auch etwas raueren Arbeitsalltag überstehen zu können, wurden mit dem Elitebook x360 13, das ein 1,5 cm flaches Aluminiumgehäuse hat und 1,3 Kilogramm wiegt, verschiedene Schock-, Fall- und Vibrationstests nach dem Militärstandard MIL-STD 810 durchgeführt. Auch musste das Notebook in verschiedenen Klimaumgebungen fehlerfrei laufen.

Technisch gab HP wenig über das neue Notebook preis: Im Inneren arbeite ein Kaby-Lake-Prozessor, dem bis zu 16 GByte DDR4-Speicher zur Seite stehen. Eine PCIe-SSD mit bis zu 512 GByte wird ebenfalls angeboten. Die Akkulaufzeit gibt HP mit über 15 Stunden an, in nur 30 Minuten soll das Notebook bereits zur Hälfte aufgeladen sein.

USB-Typ-A und USB-Typ-C

Neben einem USB-Typ-C-Anschluss mit Thunderbolt-Unterstützung hat das Notebook noch zwei USB-A-Buchsen, einen HDMI-Anschluss und einen Kopfhörerausgang. WLAN funkt das Notebook nach 802.11ac, außerdem soll es auch Varianten mit LTE-Modem geben.

Das Elitebook x 360 13 soll in den USA noch im Januar erscheinen, wann und zu welchem Preis es nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Das edle Convertible

Eher an Privatkunden richtet sich HP mit dem generalüberholten Spectre x360 15: Das Notebook mit dem um 360 Grad umklappbaren 15,6-Zoll-Touchscreen ist in der Grundfläche etwas schmaler, insgesamt aber mit 18 mm etwas dicker, was vor allem an dem dedizierten Grafikchip liegt.

  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Elitebook x360 13 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
  • HP Spectre x360 15 (Bild: HP)
HP Spectre x360 15 (Bild: HP)

Neben einem Kaby-Lake-Core-i7 mit vier Kernen arbeitet das Notebook nämlich mit einer Nvidia Geforce 940MX mit 3 GByte GDDR5-Speicher - diese braucht eine etwas stärkere Kühlung. Die Akkulaufzeit soll trotzdem 13 Stunden betragen. Ansonsten hat das Notebook bis zu 16 GByte Arbeitsspeicher und eine bis zu 1 TByte große SSD.

Das Notebook hat eine HDMI- und eine USB-Typ-A-Buchse, außerdem sind zwei USB-Typ-C-Ports vorhanden, von denen einer Thunderbolt 3 unterstützt, der andere aber nur über USB 3.0 kommuniziert. Das dürfte viele Nutzer verwirren.

Ende Januar soll das überarbeitet Spectre x360 15 ab 1.600 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Daniello 04. Jan 2017

Also ich habe jetzt seit 2 Wochen das neue HP Spectre x360 in der 13 Zoll Ausführung im...

HaMa1 04. Jan 2017

Interessant, hat mich noch nie gestört und ist wohl einfach Gewöhnungssache. Wozu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Berlin
  2. GK Software AG, St. Ingbert, Schöneck, Köln
  3. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, Hamburg
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  2. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  3. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  4. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  5. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  6. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  7. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  8. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  9. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  10. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: mit verkauf des kabelnetzes, am eigenen ast...

    Ovaron | 21:07

  2. Re: die letzten 8 Jahre in der Regierung hat man...

    Faksimile | 21:05

  3. Re: Schlechter Artikel

    Ovaron | 21:03

  4. Ich höre die Halsabschneider Händler schon ihre...

    ManMashine | 21:02

  5. Re: Sexuelle Belästigung ist scheiße!

    divStar | 20:59


  1. 19:30

  2. 18:32

  3. 18:15

  4. 18:03

  5. 17:47

  6. 17:29

  7. 17:00

  8. 16:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel