Abo
  • IT-Karriere:

Elitebook x360 1040 G5: HPs 14-Zoll-Convertible nutzt 32 GByte DDR4-Speicher

Das Elitebook x360 1040 G5 setzt auf einen Quadcore-Chip mit bis zu 32 GByte DDR4-Speicher und weist optional ein extrem helles Display auf. Das HP-Convertible gibt es überdies mit LTE- und NFC-Option.

Artikel veröffentlicht am ,
Elitebook x360 1040 G5
Elitebook x360 1040 G5 (Bild: HP)

HP hat das Elitebook x360 1040 G5 vorgestellt, das erste Elitebook-Convertible mit 360-Grad-Scharnier. Das Gerät folgt auf das Elitebook Folio 1040 G4, welches noch ein klassisches Notebook ist, und stellt eine leicht größere Variante des Elitebook x360 1030 dar. Mit 321 x 215 x 17 mm fällt es kaum weniger kompakt und mit 1,35 kg noch einigermaßen leicht aus - die Hardware ist aber leistungsstärker.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff

Bei den Anschlüssen gibt es zwei USB-3.0-Type-A, ein HDMI 1.4, eine Audioklinke, einen optionalen Nano-SIM-Schacht und zwei USB-C. Über beide lässt sich das Elitebook x360 1040 G5 laden, einer ist zudem als Thunderbolt 3 ausgeführt und eignet sich daher auch für Displays oder externe Grafikkarten. Im Inneren stecken Intels nicht mehr ganz aktuelle Quadcore-Chips der 8th Gen, also Kaby Lake Refresh statt der etwas neueren Whiskey Lake. Weil HP nun DDR4-Speicher nutzt, sind bis zu 32 GByte möglich.

Die weitere Ausstattung umfasst NVMe-SSDs im M.2-Format mit bis zu 2 TByte Kapazität, wobei HP angekündigt hat, vorerst nur Elitebooks mit 1 TByte zu verkaufen. Alle Modelle sind mit einem ac-8265-Modul für 4.2 und ac-2x2-WLAN ausgestattet. Optional bietet HP noch Modems an, darunter das XMM 7360 von Intel für Gigabit-LTE. Ein NFC-Controller wird auf Wunsch ebenfalls montiert.

Wie gehabt ist das Elitebook x360 1040 G5 mit einer 720p-Webcam und optional einer Infrarotkamera zur Gesichtsentsperrung via Windows Hello versehen. Das Display löst in 1080p oder 4K auf, unterstützt Touch und leuchtet mit hellen 400 cd/m² oder sehr hellen 700 cd/m². Der Akku weist 56 Wattstunden auf. HP verkauft das Convertible in den USA ab Ende Oktober 2018 für mindestens 1.500 US-Dollar, deutsche Preise oder Verfügbarkeit liegen uns nicht vor.

Nachtrag vom 24. Oktober 2018, 14:05 Uhr

HP zufolge wird das Elitebook x360 1040 G5 voraussichtlich in Kürze für 1.900 Euro aufwärts in Deutschland verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 334,00€

renegade334 27. Okt 2018

Ich sehe, dass dieses Notebook nur HDMI 1.4 kann. Oder ist es dem Notebookhersteller...

Puschie 25. Okt 2018

Wie so oft das bis zu aus dem Titel gelassen. Mal wieder beabsichter...

ms (Golem.de) 24. Okt 2018

ggf andere Konfiguration, zudem USD ohne Steuer.

treysis 24. Okt 2018

Interessant. Wobei ich glaube, mittlerweile wäre mir Stifteingabe wichtiger, als mattes...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /