• IT-Karriere:
  • Services:

Elitebook und Envy von HP: 13-Zöller, sehr klein und sehr hell oder mit AMDs Ryzen

HP hat mehrere Notebooks vorgestellt: Das Elitebook x360 1030 G3 soll das kleinste Business-Convertible der Welt sein und ein extrem helles Display haben, das Envy x360 13 ist das erste 13-Zoll-Convertible mit AMDs Ryzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Envy x360 13 mit Ryzen Mobile
Envy x360 13 mit Ryzen Mobile (Bild: HP)

Wer auf der Suche nach einem Convertible ist, für den hat HP mehrere neue Modelle parat. Vor allem das Elitebook x360 1030 G3 und das Envy x360 13 sind interessant, mit dem Elite x2 1013 G3 gibt es aber auch noch ein Detachable. Alle drei Geräte sollen sich durch ihre Ausstattung von der Konkurrenz abheben, zumindest laut technischen Daten gelingt das auch überzeugend.

Stellenmarkt
  1. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Das Elitebook x360 1030 G3 etwa misst gerade einmal 305 x 206 x 16 mm bei 1,25 kg und ist daher laut HP das kleinste Business-Convertible der Welt. Das Gerät nutzt zwei Thunderbolt-3-Buchsen, einen USB-3.0-Port und HDMI. Neben Bluetooth und WLAN unterstützt das Elitebook optional auch LTE.

Im Inneren steckt ein Core i5/i7 mit vier Kernen (Kaby Lake Refresh) samt bis zu 16 GByte DDR3 und bis zu 2 TByte SSD-Storage, der Akku fasst 57 Wattstunden. Beim Touch-Display gibt es 1080p oder 4K, neben einem 400-Nits-Panel bietet HP auch eine extrem helle 700-Nits-Variante an.

Convertible mit Ryzen

Bisher hatte kein Hersteller ein 13-Zoll-Convertible mit Ryzen Mobile alias Raven Ridge im Angebot, das ändert sich mit dem Envy x360 13. Es misst 307 x 215 x 15 mm bei 1,3 kg und wird exklusiv mit AMD-Chips ausgestattet, entweder dem Ryzen 5 2500U oder dem Ryzen 2700U mit 8 GByte DDR-2400 und einer 128- oder 256-GByte-SSD. Das Convertible nutzt einen USB-A- und zwei USB-C-Ports und hat einen Micro-SD-Kartenleser. Der Akku fasst 53 Wattstunden, das Display löst mit 1080p oder 4K auf.

Mit dem Elite x2 1013 G3 bringt HP noch ein Detachable auf den Markt. Obskurerweise nennt der Hersteller keine Maße, preist es aber als das kleinste Detachable der Welt an. Das 13,3-Zoll-Panel zeigt 3.000 x 2.000 Pixel, das Gerät hat unter anderem eine USB-C-Buchse.

HP verkauft das Envy x360 13 ab Juni 2018 für 800 Euro aufwärts, das Elitebook x360 1030 G3 folgt im Juli ab 1.800 Euro und das Elite x2 1013 G3 erscheint im gleichen Monat für den gleichen Preis in der kleinsten Ausstattungsvariante.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  2. 29,99€
  3. 16,99€

ms (Golem.de) 15. Mai 2018

Kleiner als andere.

M.P. 15. Mai 2018

Eine Rückmeldung nach den Experimenten wäre sehr nett :-) Wobei das Ergebnis aus dem x360...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

    •  /