Abo
  • Services:

Elitebook und Envy von HP: 13-Zöller, sehr klein und sehr hell oder mit AMDs Ryzen

HP hat mehrere Notebooks vorgestellt: Das Elitebook x360 1030 G3 soll das kleinste Business-Convertible der Welt sein und ein extrem helles Display haben, das Envy x360 13 ist das erste 13-Zoll-Convertible mit AMDs Ryzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Envy x360 13 mit Ryzen Mobile
Envy x360 13 mit Ryzen Mobile (Bild: HP)

Wer auf der Suche nach einem Convertible ist, für den hat HP mehrere neue Modelle parat. Vor allem das Elitebook x360 1030 G3 und das Envy x360 13 sind interessant, mit dem Elite x2 1013 G3 gibt es aber auch noch ein Detachable. Alle drei Geräte sollen sich durch ihre Ausstattung von der Konkurrenz abheben, zumindest laut technischen Daten gelingt das auch überzeugend.

Stellenmarkt
  1. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Deutschland, Freiburg im Breisgau
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Das Elitebook x360 1030 G3 etwa misst gerade einmal 305 x 206 x 16 mm bei 1,25 kg und ist daher laut HP das kleinste Business-Convertible der Welt. Das Gerät nutzt zwei Thunderbolt-3-Buchsen, einen USB-3.0-Port und HDMI. Neben Bluetooth und WLAN unterstützt das Elitebook optional auch LTE.

Im Inneren steckt ein Core i5/i7 mit vier Kernen (Kaby Lake Refresh) samt bis zu 16 GByte DDR3 und bis zu 2 TByte SSD-Storage, der Akku fasst 57 Wattstunden. Beim Touch-Display gibt es 1080p oder 4K, neben einem 400-Nits-Panel bietet HP auch eine extrem helle 700-Nits-Variante an.

Convertible mit Ryzen

Bisher hatte kein Hersteller ein 13-Zoll-Convertible mit Ryzen Mobile alias Raven Ridge im Angebot, das ändert sich mit dem Envy x360 13. Es misst 307 x 215 x 15 mm bei 1,3 kg und wird exklusiv mit AMD-Chips ausgestattet, entweder dem Ryzen 5 2500U oder dem Ryzen 2700U mit 8 GByte DDR-2400 und einer 128- oder 256-GByte-SSD. Das Convertible nutzt einen USB-A- und zwei USB-C-Ports und hat einen Micro-SD-Kartenleser. Der Akku fasst 53 Wattstunden, das Display löst mit 1080p oder 4K auf.

Mit dem Elite x2 1013 G3 bringt HP noch ein Detachable auf den Markt. Obskurerweise nennt der Hersteller keine Maße, preist es aber als das kleinste Detachable der Welt an. Das 13,3-Zoll-Panel zeigt 3.000 x 2.000 Pixel, das Gerät hat unter anderem eine USB-C-Buchse.

HP verkauft das Envy x360 13 ab Juni 2018 für 800 Euro aufwärts, das Elitebook x360 1030 G3 folgt im Juli ab 1.800 Euro und das Elite x2 1013 G3 erscheint im gleichen Monat für den gleichen Preis in der kleinsten Ausstattungsvariante.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

ms (Golem.de) 15. Mai 2018 / Themenstart

Kleiner als andere.

M.P. 15. Mai 2018 / Themenstart

Eine Rückmeldung nach den Experimenten wäre sehr nett :-) Wobei das Ergebnis aus dem x360...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /