Abo
  • Services:
Anzeige
Elitebook Folio G1
Elitebook Folio G1 (Bild: HP)

Elitebook Folio G1: Sehr dünn und ausschließlich zwei USB-Typ-C-Ports

Elitebook Folio G1
Elitebook Folio G1 (Bild: HP)

HPs neues Business-Notebook Elitebook Folio G1 ist mit 12,5 Millimetern sehr dünn und hat ein Gewicht von unter einem Kilogramm. Besonders an dem 12,5-Zoll-Notebook ist außerdem, dass es nur zwei USB-Typ-C-Anschlüsse mit Thunderbolt-3-Unterstützung als Schnittstellen besitzt.

Das Elitebook Folio G1 dürfte zu den dünnsten und leichtesten Business-Notebooks gehören. Auf der CES 2016 präsentierte HP das Gerät mit 12,5-Zoll-Display erstmals der Öffentlichkeit, neben der Kompaktheit fiel dabei der Verzicht auf weitere Schnittstellen neben den beiden USB-Typ-C Anschlüssen auf. Diese unterstützen neben USB 3.1 Gen 2 auch Thunderbolt 3 und Displayport. Damit sind Datenübertragungen von bis zu 40 Gbit/s möglich. Über ein USB-C Travel Dock können über einen Anschluss parallel ein Display, Ethernet und USB-A-Geräte genutzt werden.

Anzeige
  • Elitebook Folio G1 (Bild: HP)
  • Elitebook Folio G1 (Bild: HP)
  • Elitebook Folio G1 (Bild: HP)
Elitebook Folio G1 (Bild: HP)

Das Gehäuse des Notebooks ist nur 12,5 mm dick und soll unter einem Kilogramm wiegen. Genaue Angaben hat HP noch nicht gemacht. Das 12,5-Zoll-Display wird es je nach Variante mit 4K- und 1080p-Auflösung geben. Es lässt sich um 180 Grad nach hinten klappen. Wie Notebookcheck berichtet hätten laut HP Scharniere, die das Display um 360 Grad klappen lassen würden, größer ausfallen müssen, weshalb darauf verzichtet wurde.

Als Prozessor wird auf den stärksten Skylake-Core-M-Prozessor gesetzt. Der Core m7-6Y75 mit zwei Kernen und Hyper-Threading wird passiv gekühlt und taktet mit 1,2 GHz, im Turbo-Modus taktet er auf bis zu 3,1 GHz hoch. Der Arbeitsspeicher des Notebooks ist 8 GByte groß, die interne SSD soll mit PCIe x4 angebunden sein. Wie bei den meisten Business-Notebooks wird HP Varianten mit Fingerabdruck-Sensor und Smartcard-Leser anbieten.

Das Notebook soll im März zu Preisen ab 1.000 Euro in Deutschland erscheinen. Das USB-C-Travel-Dock soll zeitgleich erscheinen, bislang ist nur der US-Preis von 120 US-Dollar bekannt.


eye home zur Startseite
Schiech 09. Jan 2016

Für eine Festplatte kann man richtiges Kabel zukaufen und es wird bald bestimmt USB...

Schiech 09. Jan 2016

USB C Dock smartphone tethering USB C Dock USB C Dock ein Diskettenlaufwerk brauchen...

NWM 06. Jan 2016

Wenn man die subjektive Ich-Perspektive schon so hervorheben will: Für mich war das...

Frittenjay 05. Jan 2016

Laut dem Artikel von notebookcheck ist eine 3.5mm Klinkenbuchse vorhanden. Ist auf deren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  3. Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Kiel
  4. Helicopter Flight Training Services GmbH, Bückeburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: ein sehr schönes Gerät

    Onkel Ho | 02:47

  2. Re: der-stürmer.de als neue Domain?

    Der Held vom... | 02:44

  3. Re: Das sehr spezielle Pech des Richard Gutjahr

    Der Held vom... | 02:38

  4. Re: Eher 1x2000 pixel...

    xmaniac | 02:30

  5. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    Der Held vom... | 02:24


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel